Nachrichten Dies und das
Attendorn, 16. November 2016

Prämien bis zu 1.000 Euro

„Wettbewerb Stadtbildpflege“: Bewerbung bis 30. November

Interessierte Hauseigentümer aus Attendorn, die in den vergangenen Jahren stadtbildverschönernde Maßnahmen an Ihrem Gebäude durchgeführt haben, können sich auch in diesem Jahr um einen Förderpreis bewerben.
Interessierte Hauseigentümer aus Attendorn, die in den vergangenen Jahren stadtbildverschönernde Maßnahmen an Ihrem Gebäude durchgeführt haben, können sich auch in diesem Jahr um einen Förderpreis bewerben.
Foto: Stadt Attendorn
Attendorn. Hauseigentümer aus Attendorn, die in den vergangenen Jahren stadtbildverschönernde Maßnahmen an Ihrem Gebäude durchgeführt haben, können sich auch in diesem Jahr um einen Förderpreis bewerben.

Die Hansestadt Attendorn prämiert in diesem Jahr erneut private Initiativen zur Denkmal- und Ortsbildpflege mit bis zu 1.000 Euro. Bis zum 30. November erhalten die Attendorner Bürger die Gelegenheit, ihre gestalterische Maßnahme an Gebäuden zu präsentieren. Diese ist anhand einer Kurzbeschreibung und eines aussagefähigen Bildes vorzustellen.

Die Bewerbungsunterlagen sind bei der Stadtverwaltung Attendorn, Kölner Straße 12, 57439 Attendorn, einzureichen. Die vorgestellten Projekte werden dann von einer fachkundigen Bewertungskommission begutachtet. Die Maßnahmen werden mit 500, 750 oder 1.000 Euro honoriert. Insgesamt wird ein Preisgeld von bis zu 5.000 Euro ausgelobt.

Die Richtlinien des Wettbewerbs und weitere Informationen erhalten Interessierte Heiko Möllerke von der Stadtverwaltung Attendorn, Tel.: 0 27 22 / 6 43 22, E-Mail h.moellerke@attendorn.org. (LP)

Bildergalerie: „Wettbewerb Stadtbildpflege“: Bewerbung bis 30. November