Nachrichten Dies und das
Attendorn, 24. März 2017

Werthmann-Werkstätten weihen Anbau in Ennest ein

Dieser Gebäudeteil wird am 29. März offiziell eröffnet.
Dieser Gebäudeteil wird am 29. März offiziell eröffnet.
Foto: privat
Ennest. Die Erweiterung des Förderbereiches der Werthmann-Werkstätten, Abteilung Attendorn, und des Berufsbildungsbereiches „b.punkt“ sind Anfang 2017 in den neu entstandenen Räumlichkeiten im Industriegebiet Ennest (Askay 42) gestartet. Diese werden am Mittwoch, 29. März, mit geladenen Gästen offiziell eingeweiht.

„Im zweigeschossigen Anbau befinden sich großzügige Räumlichkeiten des Förderbereiches. Hier ist jeder Raum auf die Bedürfnisse der Menschen mit schwersten Behinderungen gestaltet“, teilen die Werthmann-Werkstätten mit. Somit haben die Werkstätten für diesen Personenkreis ein größeres Platzangebot. Zusätzlich ist in diesem Gebäude „b.punkt - Bildung.Begleitung.Beruf“ angesiedelt.

Der neu ausgerichtete Bereich – bestehend aus Werk-, Gruppen- und Schulungsräumen - wird für das Eingangsverfahren sowie die Schulungsmodule der beruflichen Bildung genutzt. Mit diesem neuen Konzept sei die berufliche Bildung in den Werkstätten nochmals näher an die Bedingungen des ersten Arbeitsmarktes gerückt. 
(LP)

Bildergalerie: Werthmann-Werkstätten weihen Anbau in Ennest ein