Nachrichten Dies und das
Attendorn, 02. Dezember 2016

Sandra Schulte und Patrick Schauerte sind jetzt „Bachelor of Laws“

Verwaltungs-Azubis schließen duales Studium erfolgreich ab

Bürgermeister Christian Pospischil (links) und Stefan Lütticke (rechts) von der Hansestadt Attendorn gratulierten den erfolgreichen Absolventen.
Bürgermeister Christian Pospischil (links) und Stefan Lütticke (rechts) von der Hansestadt Attendorn gratulierten den erfolgreichen Absolventen.
Foto: Hansestadt Attendorn
Attendorn. Bei der Stadt Attendorn haben zwei Nachwuchskräfte ihre Ausbildung mit überdurchschnittlichen Leistungen erfolgreich beendet. Ende August legten Sandra Schulte (23) aus Attendorn und Patrick Schauerte (22) aus Kirchhundem nach dreijährigem dualem Studium die Bachelorprüfung im Studiengang „Kommunaler Verwaltungsdienst - Allgemeine Verwaltung“ erfolgreich ab und bekamen von der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW den Hochschulgrad „Bachelor of Laws“ verliehen. In diesen Tagen erhielten die beiden Nachwuchskräfte ihr Bachelorzeugnis.

Aus den Händen von Attendorns Bürgermeister Christian Pospischil und Stefan Lütticke vom Amt für Zentrale Dienste, zu dem auch das Sachgebiet Personal gehört, erhielten Sandra Schulte und Patrick Schauerte neben einem Strauß Blumen noch viel Lob: „Sie haben konsequent und engagiert auf einen guten Abschluss hingearbeitet. Und das hat sich gelohnt. Jetzt stehen Ihnen viele Türen offen. Denn sie haben in den vergangenen Jahren tiefe Einblicke in die unterschiedlichen Bereiche der Stadtverwaltung erlangen können und sich während des Studiums ein breites Wissensfundament angelegt.“

Als modernes Dienstleistungsunternehmen will die Hansestadt Attendorn auch weiterhin viel Wert auf qualitative Ausbildungsangebote legen und regelmäßig im mittleren und gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst (Verwaltungsfachangestellte, „Bachelor of Arts“ und „Bachelor of Laws“) sowie Straßenwärter, Fachkräfte für Veranstaltungstechnik und Veranstaltungskaufleute ausbilden. „Ausbildung junger Menschen kennt nur Gewinner" Auch im kommenden Jahr wird die Stadt wieder sowohl in den klassischen Verwaltungsberufen als auch im Beruf „Fachkraft für Veranstaltungstechnik“ und „Straßenwärter/in“ ausbilden und in Kürze noch zwei weitere Ausbildungsstellen für den Beruf „Verwaltungsfachangestellte/r“ – Ausbildungsbeginn ist der 1. August 2017 – ausschreiben. 

Bürgermeister Pospischil: „Die Ausbildung junger Menschen in einer Kommunalverwaltung kennt nur Gewinner. Die Auszubildenden haben sich eine herausfordernde, aber auch interessante berufliche Tätigkeit ausgesucht. Die Verwaltung selbst stellt sich mit gut ausgebildeten jungen Menschen nicht nur für die Zukunft breit auf, sondern garantiert hierdurch auch den Bürgerinnen und Bürgern eine funktionierende und bürgernahe Verwaltung. Und die wissen das zu schätzen.“
(LP)

Bildergalerie: Verwaltungs-Azubis schließen duales Studium erfolgreich ab