Nachrichten Dies und das
Attendorn, Attendorn, 3. Juli 2015

Neubau der Parkpalette beginnt / Sperrung „Am Seewerngraben“

Verkehrsbehinderungen am „Feuerteich“

Foto: Hansestadt Attendorn
Wegen der anstehenden Bauarbeiten zur Neuerrichtung der zweigeschossigen Parkpalette auf dem „Feuerteich“ kommt es ab Dienstag, 7. Juli, für rund zwei Wochen zu Verkehrsbehinderungen. Das teilt die Stadt Attendorn in einer Presseerklärung mit.

Für die Zeit der Bauarbeiten ist der Parkplatz „Feuerteich“ gesperrt. Ebenso gesperrt ist die Einmündung in den „Westwall“ aus Richtung der „Ennester Straße“/“Windhauser Straße“. Der „Westwall“ bleibt während der Arbeiten für Fußgänger passierbar. Während der Bauzeit müssten sich Verkehrsteilnehmer insbesondere auf Höhe des „Westwalls“ im Bereich „Ennester Straße“/ „Windhauser Straße“ auf Einengungen der Fahrbahn einstellen.

Von Dienstag, 7. Juli, bis voraussichtlich Mittwoch, 22. Juli, werden Gruben für die Gas- und Wasserleitungen des Versorgers erstellt. Hierfür, so die Hansestadt, sei die Sperrung der Einmündung „Am Seewerngraben“ aus Richtung der „Ennester Straße“/“Windhauser Straße“ notwendig.

Die Haltestelle „Bieketurm“ kann während der Sperrung der Einmündung „Am Seewerngraben“ nicht angefahren werden. Die Stadt bittet auch im Namen der bauausführenden Firma um Verständnis für die durch die Bauarbeiten entstehenden Unannehmlichkeiten. (LP)
Ansprechpartner

Für weitere Informationen steht Hochbauingenieur Hans Förster vom zuständigen Fachamt der Hansestadt Attendorn unter Telefon 0177/7879331 oder per E-Mail an h.foerster@t-online.de zur Verfügung.

Verkehrsrechtliche Fragen beantwortet Danica Struck vom Ordnungsamt der Hansestadt Attendorn, Tel. 02722/64-240, E-Mail: d.struck@attendorn.org

Bildergalerie: Verkehrsbehinderungen am „Feuerteich“