Nachrichten Dies und das
Attendorn, 06. April 2017

Gemeinsamen kochen, spielen oder singen

Tagwerk und Tagespflege in Attendorn

In der Tagespflege und im Tagwerk in Attendorn werden ältere Menschen betreut.
In der Tagespflege und im Tagwerk in Attendorn werden ältere Menschen betreut.
Foto: Barbara Sander-Graetz
Attendorn. In der Tagespflege und im Tageswerk werden ältere Menschen tagsüber betreut und versorgt. Diese teilstationären Einrichtungen sind eine Möglichkeit, pflegende Angehörige für einen oder mehrere Tage in der Woche zu entlasten. 

„Jetzt strecken wir die linke Hand aus und den rechten Arm führen wir gleichzeitig zur Schulter.“ Was sich so leicht anhört, fordert Koordination und Konzentration. Genau das will Maria Rath erreichen. Sie leitet die Sitzgymnastik des Caritas-Tagwerks in Attendorn. Die Einrichtung des focus-Netzwerks für Leben und Wohnen befindet sich in Trägerschaft des Caritasverbandes für den Kreis Olpe.

Aber nicht nur Gäste des Tagwerks betätigen sich sportlich, sondern auch fünf Senioren aus der benachbarten Tagespflege, die zum Caritas-Zentrum Attendorn gehört. Gegenseitige Besuche Stephanie Queißer, Leiterin des Tagwerks, freut sich über die unkomplizierte Nachbarschaft. „Wir besuchen uns regelmäßig und machen auch gemeinsame Aktionen.“ Dazu gehöre zum Beispiel die Sitzgymnastik. „Zu diesen Angeboten kommen Gäste der Tagespflege in die Räumlichkeiten des Tagwerks oder wir besuchen die Tagespflege und nutzen gemeinsam ein Angebot.“

Die Tagespflege schließt eine Lücke zwischen ambulanten Diensten und stationären Einrichtungen wie Alten- und Pflegeeinrichtungen. Abholdienst von zu Hause Das Tagwerk arbeitet inklusiv und ist somit eine einzigartige tagesstrukturierende Einrichtung im Kreis Olpe, die für älter werdende Menschen mit und ohne Behinderung ihre Angebote vorhält. Eine feste Tagesstruktur ermöglicht die Teilnahme und Teilhabe am Leben in einer Gemeinschaft sowie individuelle Förderung und Unterstützung.

Bei beiden Angeboten werden die Gäste zu Hause abgeholt und wieder zurückgebracht. Dabei ist ein täglicher Besuch nicht verpflichtend. Vielmehr richtet man sich nach persönlichen Vorlieben und Bedürfnissen. Einige Tagesgäste der Seniorenbetreuung nehmen das Angebot nur an einem Tag in der Woche in Anspruch, andere kommen mehrmals pro Woche.
Je nach Vorlieben der Gäste wird gemeinsam gekocht, gesungen oder gespielt. Es gibt professionelle Anleitung zur altersgerechten Bewegung, gemeinsame Ausflüge oder Spiele. Wer das Bedürfnis nach Ruhe verspürt, kann in den Einrichtungen auch entspannen. „Viele Angehörige können sich an diesen Tagen die eigenen Wünsche erfüllen“, berichtet Stephanie Queißer.
Informationen:
Informationen zum Tagwerk gibt es bei
  • Stephanie Queißer
  • Tel. : 0 27 22 / 93 61 - 81 44
  • E-Mail: squeisser@caritas-olpe.de
Informationen zur Tagespflege gibt es bei
  • Ebru Özbek
  • Tel.: 02722/ 9541-74716
  • E-Mail: eoezbek@caritas-olpe.de
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Tagwerk und Tagespflege in Attendorn