Nachrichten Dies und das
Attendorn, Attendorn, 10. November 2015

CDU-Stadtverband nominiert 30-Jährigen für Wahl zum Kreisvorsitzenden

Sven Henke bewirbt sich als Kruse-Nachfolger

Der Stadtverbandsvorsitzende der Attendorner CDU, Sebastian Ohm (links), mit (von links) Rolf Schöpf, Sven Henke, Marion Schwarte und Ursula Stuff.
Der Stadtverbandsvorsitzende der Attendorner CDU, Sebastian Ohm (links), mit (von links) Rolf Schöpf, Sven Henke, Marion Schwarte und Ursula Stuff.
Mit großer Mehrheit hat der CDU-Stadtverband Attendorn Sven Henke als Kandidat für die Nachfolge des Kreisvorsitzenden Theo Kruse nominiert. Der neue Kreisvorsitzende wird im Rahmen des Kreisparteitags am 27. November in Lennestadt-Bilstein gewählt.

Sven Henke habe die Mitglieder in seiner Rede insbesondere mit seinen Vorstellungen zu den Themen demografischer Wandel, Familienpolitik und Breitbandversorgung im ländlichen Raum überzeugt, teilen die Christdemokraten aus der Hansestadt per Presseerklärung mit. Henke wolle als Kreisvorsitzender neue Akzente setzen. „Neben den Sachthemen müssen wir aber auch verstärkt die Meinungen aller Mitglieder an der Basis der CDU einbinden, um hier vor Ort Volkspartei zu sein“, so der 30-jährige Diplom-Finanzwirt. Seit 2009 im Kreistag Seit 2004 ist Henke Sachkundiger Bürger der Stadt Attendorn, vertritt diese seit 2009 als direkt gewähltes Mitglied im Kreistag und ist Digitalpolitischer Sprecher der CDU- Kreistagsfraktion. Er gehört dem Kreisvorstand der Christdemokraten seit 2009 an und ist darüber hinaus seit 2013 Stellvertreter von Theo Kruse.

Als Beisitzer für den Kreisvorstand wurden ferner Rolf Schöpf, Marion Schwarte und Ursula Stuff mit großer Mehrheit nominiert. Rolf Schöpf gehört zudem künftig als Beisitzer dem CDU-Stadtverbandsvorstand an. (LP)

Bildergalerie: Sven Henke bewirbt sich als Kruse-Nachfolger