Nachrichten Dies und das
Attendorn, 12. Januar 2018

25.000 Euro Erlös

Sternsinger des Pastoralverbunds sammeln für benachteiligte Kinder

Im gesamten Pastoralverbund Attendorn waren die Sternsinger unterwegs, so auch die Kinder aus Attendorn.
Im gesamten Pastoralverbund Attendorn waren die Sternsinger unterwegs, so auch die Kinder aus Attendorn.
Foto: privat
Attendorn. Die Sammelbüchsen der Sternsinger in den Pfarreien des Pastoralverbunds Attendorn waren trotz des ungemütlichen Wetters ganz schön schwer. Mehr als 25.000 Euro wurden in den neun Gemeinden unter dem Leitwort „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!“ eingesammelt.

Am Freitag, 5. Januar, brachten zunächst Sternsinger aus dem gesamten Pastoralverbund den Segen zu Pastor Neuser und ins Attendorner Rathaus. Danach waren bis Sonntag, 7. Januar, viele Mädchen und Jungen sowie jugendliche und erwachsene Begleiter in allen neun Gemeinden des Pastoralverbunds unterwegs zu den Menschen. 

Unzählige Male hatten sie ihre Lieder gesungen und „20*C+M+B+18“, Christus Mansionem Benedicat, über die Türen geschrieben. Von dem eingesammelten Erlös gehen aus den Kirchengemeinden Ennest und Helden 7000 Euro an das Projekt Straßenkinder in La Paz der Stiftung „ARCO IRIS“. Ein Dank geht an alle Sternsinger und  Unterstützer der Aktion. Eine genaue Auflistung der Sammelergebnisse gibt es hier:
Info:
Bundesweit beteiligten sich die Sternsinger in diesem Jahr an der 60. Aktion Dreikönigssingen. 1959 wurde die Aktion erstmals gestartet. Inzwischen ist das Dreikönigssingen die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Mehr als eine Milliarde Euro sammelten die Sternsinger seit dem Aktionsstart, mehr als 71.700 Projekte für benachteiligte Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa wurden in dieser Zeit unterstützt. Die Aktion wird getragen vom Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ).
(LP)

Bildergalerie: Sternsinger des Pastoralverbunds sammeln für benachteiligte Kinder