Nachrichten Dies und das
Attendorn, Attendorn, 27. Mai 2015

SPD rückt Kulturen in den Fokus

Stadt plant interkulturelles Fest

Auch internationale Speisen könnte es beim Fest geben.
Auch internationale Speisen könnte es beim Fest geben.
Symbolfoto: © Melagraphie / Fotolia
Seit vielen Jahren beschäftigt sich die SPD Attendorn mit der Frage, wie eine gelungene Integration aller in Attendorn lebenden Menschen mit Migrationshintergrund aussehen kann.

„Hierzu stellte die SPD-Fraktion jüngst einen entsprechenden Antrag im Rat, der mit großer Mehrheit beschlossen wurde“, heißt es in einer Mitteilung der Sozialdemokraten. Mit dem Antrag sei die Verwaltung beauftragt worden, für Attendorn ein Konzept für ein interkulturelles Fest zu erarbeiten, das im Rahmen des „Wir-sind-Attendorn“-Stadtfestes integriert werden soll. Musik, Tanz, Theater und vieles mehr In Attendorn solle es gelingen, in Zusammenarbeit mit den zahlreichen Vereinen und Initiativen sowie mit Bürgern verschiedener Kulturkreise und der Stadtverwaltung, ein interkulturelles Fest zu planen. Dabei sollen vielfältige und interkulturelle Veranstaltungs- und Ausstellungsprogramme aus den Bereichen Musik, Tanz, Theater, interkulturelle Begegnung, Religion, Politik und Gesellschaft Teil der Planungen sein. Nach Ansicht der SPD-Fraktion könnten Details im Rahmen einer Planungswerkstatt gemeinsam mit den Beteiligten festgelegt werden. Ziel: Förderung des interkulturellen Bewusstseins Ziel des Festes soll neben der Förderung des interkulturellen Bewusstseins die Beteiligung und Mitgestaltung von Bürgern, privaten und öffentlichen Institutionen und Kulturschaffenden sein. Dadurch könne das gesellschaftliche Miteinander positiv beeinflusst werden, ist sich der Stadtverordnete Wolfgang Langenohl sicher. (mc)
(LP)

Bildergalerie: Stadt plant interkulturelles Fest