Nachrichten Dies und das
Attendorn, Attendorn, 19. November 2015

Schüler gedenken Opfer der Terroranschläge in Paris

St. Ursula Realschule formieren sich zur „Trikolore"

Die Schüler der St. Ursula Realschule zeigten Flagge.
Die Schüler der St. Ursula Realschule zeigten Flagge.
Fotos: Barbara-Sander-Graetz
Eine besondere Aktion als Zeichen des Mitgefühls mit den Opfern der Terroranschläge in Paris fand am Donnerstagmorgen im Forum der St. Ursula Schule statt.

Die rund 650 Realschüler aller Jahrgänge stellten sich als französische Nationalflagge zusammen, der „Trikolore". Zuvor war vereinbart worden, dass die Jahrgänge 5 und 10 in weißen, die Jahrgänge 6 und 9 in blauen und Jahrgänge 7 und 8 in roten Oberteilen zum Unterricht kommen. Pünktlich um 8.50 Uhr formierten sich die Schüler dann und riefen „We love Paris.“ (deutsch: Wir lieben Paris.). Die Idee zu dieser Aktion hatte Sportlehrer Dirk Burkhardt gehabt. „Wir im Lehrerkollegium haben gemerkt, wie sehr die Attentate die Schüler bewegen. Wir wollten mit dieser Aktion zeigen, dass uns diese schrecklichen Ereignisse berühren. Dieses soll ein Statement für Frieden, Menschlichkeit und Solidarität sein.“

Rektor Jürgen Beckmann wies auch auf die eigens eingerichtete Gedenk-Ecke hin. „Viele Schüler und auch Eltern waren natürlich verunsichert. Hier haben sie einen Ort, an dem sie kurz inne halten können und an dem nebenstehenden Baum kann man seine Wünsche und Gefühle in Form kleiner Zettel anbringen.“
Rektor Jürgen Beckmann in einer eingerichteten Gedenkecke für die Opfer in Paris.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: St. Ursula Realschule formieren sich zur „Trikolore"