Nachrichten Dies und das
Attendorn, Attendorn, 20. Februar 2016

SPD will Verteilerkästen verschönern lassen

SPD: Verteilerkästen als Kunstfläche
Symbolfoto: © xiaoliangge / Fotolia
Die Attendorner SPD möchte die grauen Verteilerkästen im Stadtgebiet verschönern. Aus diesem Grund haben die Sozialdemokraten einen entsprechenden Antrag und hoffen auf die Mithilfe „künstlerisch tätiger und kreativer Bürger, Vereine, Schulklassen oder Gruppen“.

Sollte der Antrag genehmigt werden – Bürgermeister Christian Pospischil soll das Gespräch mit den Eigentürmern der Kästen suchen –, soll ein Gesamtkonzept entwickelt und dem zuständigen Ausschuss vorgelegt werden, ehe die Künstler loslegen. Die SPD verweist auf positive Erfahrungen, die Städte wie Siegen, Krefeld oder Neuss mit einem solchen Projekt gemacht hätten. „Von ihren Erfahrungswerten können wir profitieren und diese in das Gesamtkonzept einfließen lassen“, sagt SPD-Fraktionschef Gregor Stuhldreier. optimistisch.

Wolfgang Langenohl, Wahlkreisvertreter im Bereich Auf dem Sacke, ergänzt: „Jeden Tag sehe ich diese beschmierten Kästen in unserer Stadt und in unseren Dörfern. Hier kann gemeinsam etwas getan werden.“ Um ein möglichst stimmiges Gesamtbild zu erhalten, soll nach Vorstellung der Sozialdemokraten eine unabhängige Jury in das Projekt eingebunden werden und mögliche Gestaltungsvorschläge vorab sichten können. (LP)

Bildergalerie: SPD will Verteilerkästen verschönern lassen