Nachrichten Dies und das
Attendorn, Attendorn-Biggesee, 14. Juni 2016

„Kindersicherheitstag“ des DLRG am Biggestrand

Sicherheit im und am Wasser

Zwölf Vorschulkinder der Kindertagesstätte Sternenland erlebten einen lehrreichen Tag am Biggestrand.
Zwölf Vorschulkinder der Kindertagesstätte Sternenland erlebten einen lehrreichen Tag am Biggestrand.
Die Themen Sicherheit und die Rettung in Not geratener Schwimmer standen im Mittelpunkt des „Kindersicherheitstages“, zu dem die DLRG-Ortsgruppe Attendorn jetzt eingeladen hatte. Zwölf Vorschulkinder der Kindertagesstätte Sternenland waren zu Besuch am Biggestrand.

Bettina Rath, Schwimmausbilderin der DLRG, erklärte den Kindern zunächst sogenannte „Baderegeln“, etwa das Verhalten bei Gewitter oder dass man nicht mit vollem Magen ins Wasser gehen sollte. Außerdem wies sie die Mädchen und Jungen darauf hin, dass auch „gegenseitige Hilfe und Unterstützung im und am Wasser“ wichtig seien.

Was genau ein Einsatztaucher für Aufgaben hat, erläuterten anschließend Thomas Hütte (Leiter Einsatz) und Anne Prüfert (Rettungsschwimmerin). Die beiden DLRG-Mitglieder ließen die Kinder außerdem eigene Funksprüche absetzen. Höhepunkt des Tages für die Besucher war die Erkundungsfahrt mit dem Motorrettungsboot „Waldenburg IV“ der DLRG-Ortsgruppe. Die Kinder erlebten hautnah, wie die Wasserretter zu einem Einsatzort gelangen und wie sie in Not geratene Badegäste retten. Auch Statistiken hatte die Ortsgruppe vorbereitet: Bundesweit habe die DLRG im vergangenen Jahr 673 Menschen aus dem Wasser gerettet; 488 Menschen seien ertrunken.

Vor diesem Hintergrund betonten die Rettungsschwimmer erneut, wie wichtig es sei, im und am Wasser gegenseitig aufeinander Acht zu geben. Darüber hinaus sollten sich Eltern nicht einfach auf Hilfen wie Schwimmflügel als ausreichenden Schutz vor einem möglichen Ertrinken verlassen. (LP)

Bildergalerie: Sicherheit im und am Wasser