Nachrichten Dies und das
Attendorn, 11.04.2021

137.000 Euro Fördergelder

Schützenverein Ennest plant Margareten-Stube für alle Dorfbewohner

Gemütlich und einladend, so soll die Margareten-Stube in der Schützenhalle Ennest aussehen.
Gemütlich und einladend, so soll die Margareten-Stube in der Schützenhalle Ennest aussehen.
HolzArt-Belke
Ennest. Von einem Meilenstein auf dem Weg zur Realisierung des Bauprojektes „Margareten-Stube" schreibt der Schützenverein Ennest mit Blick auf die bewilligten Fördergelder des Landes NRW. Der Verein erhält 137.000 Euro aus dem Dorferneuerungsprogramm.

Mit dem Geld, Eigenleistung und weiteren finanziellen Mitteln möchte der Schützenverein den Speisesaal der Schützenhalle zur Margareten-Stube umgestalten. Der Verein beabsichtigt mit dem finanziellen Rückenwind aus Düsseldorf dem Dorf etwas zurückzugeben, was seit längerem allen Generationen fehlt: die klassische Sauerländer Dorfkneipe.

Gemeinsam mit allen größeren Ennester Vereinen und Gruppen soll nun an festen Terminen im Jahr in der neu entstehenden Margareten-Stube eine so genannte „rollierende Dorfkneipe“ entstehen, also eine Dorfkneipe mit wechselnden Wirten und wechselnden Konzepten an feststehenden Tagen.

Aber neben dem Wiederaufleben der Kneipenkultur soll der ehemalige Speisesaal auch durch flexible Abtrennmöglichkeiten für kleinste private Veranstaltungen besser genutzt werden können, da diese sonst in der großen Schützenhalle deplatziert wären.


Eine Multimediaausstattung des Raums sowie zukunftsweisende energetische Maßnahmen, angefangen bei der Dachsanierung bis zur LED-Beleuchtung, runden das größte Investitionsprogramm des Ennester Schützenvereins in den letzten zwei Jahrzehnten ab.

„Voller Tatendrang geht es nun an die Arbeiten, die bis zum Jahresende abgeschlossen sein sollen“, heißt es in der Pressemitteilung.

Dank an die Unterstützer

Ein besonderer Dank gilt neben den Unterstützern des Förderantrags auch dem Schützenbruder Gerhard Rosenberg, der durch seine Stiftung einen enormen Beitrag zur Realisierung des Projektes leistet, sowie an weitere Unterstützer der heimischen Banken und Wirtschaft.


Der Schützenverein Ennest nutzt die veranstaltungslosen Corona-Zeiten sinnvoll, um ein weiteres Kapitel in der erfolgreichen Geschichte der über 100 Jahre alten Schützenhalle in Angriff zu nehmen.

Ein Artikel von Nicole Voss

Ausbildung in Attendorn und Umgebung


Aneta Alijaj - Auszubildende Industriekauffrau
Aneta Alijaj
Auszubildende Industriekauffrau
Mein Blockunterricht (2/3)

Hallo zusammen 😁,

seit dem die Corona-Pandemie angefangen hat, kennt wahrscheinlich jeder Schüler den Onlineunterricht.😉 Ich hatte seit Beginn meiner Ausbildung 2 Blöcke 📚 und beide Blöcke waren zum größten T...

#weiterlesen
Carolin Bilsing - Personalrecruiting & Marketing
Carolin Bilsing
Personalrecruiting & Marketing
#Tag der Pflege 2021

Corona fordert von den Menschen Zusammenhalt und Zusammenarbeit, Mut zur Veränderung und Hilfsbereitschaft, um gemeinsam die Hürden der Pandemie zu meistern. Die Wichtigkeit des Pflegesektors und die täglich zu leistende Arbeit wurden ...

#weiterlesen
Leonie Brachthäuser - Auszubildende Fachkraft für Lagerlogistik
Leonie Brachthäuser
Auszubildende Fachkraft für Lagerlogistik
Ausbildungsbeauftragte bei GEDIA

Neben unseren drei hauptberuflichen Ausbildungsleitern gibt es auch viele Ausbildungsbeauftragte in unseren Fachabteilungen.👩🧔

Sie vermitteln Ausbildungsinhalte und besitzen die dafür erforderlichen Fertigkeiten, Kenntnisse und F&au...

#weiterlesen

Bildergalerie: Schützenverein Ennest plant Margareten-Stube für alle Dorfbewohner