Nachrichten Dies und das
Attendorn, Attendorn-Ennest, 14. Januar 2016

Vollgepackter Terminplan für Karnevalisten

Schlag auf Schlag

Terminplan der Ennester Narren
Fotos: Barbara Sander-Graetz
Die jecken Feierlichkeiten zum Finale der laufenden Session finden für die Ennester Karnevalisten Schlag auf Schlag statt: Los geht´s am 31. Januar mit dem Nachwuchs, ehe der große Umzug in Attendorn am 9. Februar den Endpunkt markiert.

Die jüngsten Narren eröffnen den Karneval in Ennest am Sonntag, 31. Januar: Ab 14 Uhr ist Einlass in die Schützenhalle für den Jecken-Nachwuchs der Ennester Karnevalsfreunde sowie aus den umliegenden Städten und Gemeinden. Um 15.11 Uhr startet ein kindgerechtes Programm mit allen Ennester Garden, von den „Stimmungskannonchen“ angefangen bis hin zur Prinzengarde. Auch auswärtige Kinder- und Jugendgarden werden am Start sein. Dazu kommt der Zauberer Thorsten Rosenthal. Der Eintritt für die Kinder ist frei, für die Erwachsenen kostet das Vergnügen 2 Euro. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Zum dritten Mal bietet die EKG am Donnerstag, 4. Februar, einen Altweiberball an. Ab 19 Uhr sind hier alle Jecken bei freiem Eintritt zum Feiern in die Schützenhalle eingeladen. Es gibt Cocktails, Fingerfood und viel Musik mit Tanz und Party. Prinz Alexander I. Siepe und Jubelprinz „Bauer“ Georg I. Keseberg laden zu diesem Event ein und freuen sich auf zahlreiche Gäste. Für die Musik sorgt Michael Gasch vom Krankenhausfunk. Kostüme werden beim „Lumpenball“ prämiert Weiter geht es am Samstag, 6. Februar, mit dem „Lumpenball“. Wie jedes Jahr werden die bestkostümierten Einzelpersonen, Kleingruppen (bis fünf Personen) und Großgruppen prämiert. Die Jury besteht aus dem Vorstand der EKG sowie dem amtierenden Prinz Alexander. Der Eintritt kostet 9 Euro. Einlass ist um 19, Beginn um 20.11 Uhr. Für die Musik sorgen die „Calimeros“. Der Sonntag, 7. Februar, steht im Zeichen der junggebliebenen Senioren aus Ennest und Umgebung. Dann heißt es Seniorenkarneval in Ennest. Auftreten werden alle Ennester Garden. Hinzu kommen Wortbeiträge von Hedwich vom Himmelsberg und Cilli Alperscheid. Für die Musik ist Lutz Großmann verantwortlich. Es gibt Kaffee und Kuchen. Die Senioren werden gebeten, Kaffeegeschirr mitzubringen. Der Eintritt kostet 5 Euro; der Kaffee ist kostenlos, solange der Vorrat reicht. Einlass ist um 14 Uhr, los geht´s um 15.11 Uhr. Karten gibt es in Ennest bei der Sparkasse und bei der Bäckerei Hesse. Proklamation und „Mistgabel“-Vergabe Wer wird der neue Prinz Karneval von Ennest? Dieses Geheimnis wird am Rosenmontag, 8. Februar, gelüftet. Bei der Prinzeneinführung wird der neue jecke Würdenträger in einer großen Prunksitzung vorgestellt. Anschließend treten die Ennester und auswärtige Garden auf. Besonders gespannt darf man auch dieses Jahr wieder darauf sein, wer die „Goldene Mistgabel“ bekommt. Dieses Highlight ist bald genauso wichtig wie die Prinzenproklamation. Die „Klein Colonias“, „En twersen Lümmel“ (Christian Höffer) und die Newcomer Band „Lupo“ runden das Programm ab. Einlass ist um 17.30 und Beginn des Programms um 18.31 Uhr. „Echte Fruende“ bringen die meisten Teilnehmer mit Und dann sind da noch der Veilchendienstag und der große Karnevalsumzug in Attendorn am 9. Februar. Hier ist wieder ein großer Teil der Ennester Karnevalsfreunde in Attendorn vertretem, um einen angemessenen Ausklang der tollen Tage zu feiern. Dabei ist die Wagenbauergruppe „Echte Fruende“ erstmals mit über 70 Zugteilnehmern die größte Gruppe im Festzug.
Jubelprinzen in diesem Jahr:

25 Jahre: Prinz „Bauer“ Georg I. Keseberg

40 Jahre: Prinz Hans III. Hartmann

50 Jahre: Prinz Wienand I. Haase (verstorben)
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Schlag auf Schlag