Nachrichten Dies und das
Attendorn, Attendorn, 19. November 2015

„Das Boot“ wird in der Stadthalle aufgeführt / Hardy Krüger jr. wirkt mit

Romanklassiker als Bühnenstück

Das Ensemble um Hardy Krüger jr. (rechts).
Das Ensemble um Hardy Krüger jr. (rechts).
Foto: Marina Maisel, a.gon Theater München
Ein Roman-Bestseller kommt auf als Theaterstück auf die Bühne der Stadthalle Attendorn: Am Dienstag, 8. Dezember, führt die „a.gon Theaterproduktion München“ das Schauspiel „Das Boot“ nach dem Romanbestseller von Lothar-Günther Buchheim auf. Mit Hardy Krüger jr. wirkt ein aus dem Fernsehen bekannter deutscher Schauspieler mit. Die Aufführung beginnt um 20 Uhr.

Die Handlung: 1941, mitten im Zweiten Weltkrieg. Deutsche U-Boote haben die Aufgabe, Handelsschiffe im Atlantik zu versenken, die England mit kriegswichtigen Gütern versorgen. Doch die Schiffe werden immer effektiver von Zerstörern geschützt, und so hat die deutsche U-Boot-Flotte in nur einem Monat 13 Boote verloren. Erfahrene Matrosen sind mittlerweile Mangelware. Mit diesem Problem hat auch der Kapitän von U96 zu kämpfen.

Zudem muss er seinen 1. Wachoffizier, einen strammen Nazi, im Auge behalten und den unfreiwilligen Besuch des Marinekorrespondenten Werner in Kauf nehmen. Für Werner ist das Leben an Bord eines U-Boots neu und gewöhnungsbedürftig in seiner Beengtheit, dem rauen Umgangston, den Alarmübungen und den Tauch- und Überwasserfahrten. Plötzlicher Feindkontakt Am schlimmsten sind die Ungewissheit und das Warten auf eine mögliche Feindberührung. Nach Wochen des Ausharrens taucht endlich ein Geleitzug mit fünf Kolonnen auf. Offensichtlich ohne Begleitung eines Zerstörers. Angreifen oder ziehen lassen? Der Kapitän hat sich gerade für einen Angriff und das Abschießen von vier Torpedos entschieden, als die Besatzung einen Zerstörer entdeckt, der Kurs auf sie nimmt.

Eintrittskarten für das von der a.gon Theaterproduktion München aufgeführte Stück sind im Bürgerbüro der Hansestadt Attendorn, bei der Tourist-Information am Rathaus, über die Tickethotline 0180 / 60 50 400 (0,20 Euro/Minute Festnetz, max. 0,60 Euro aus allen Mobilfunknetzen), online unter www.tickets.attendorn.de sowie bei allen ad-ticket-Vorverkaufsstellen erhältlich. (LP)
Weitere Informationen zum laufenden Attendorner Theaterprogramm und zum Abo-Angebot gibt es auf der Homepage der Hansestadt Attendorn in der Rubrik www.attendorn.de/Kultur-Sport/Theaterprogramm.

Bildergalerie: Romanklassiker als Bühnenstück