Nachrichten Dies und das
Attendorn, 13. Mai 2017

500 Stück entsprechen einer lebenswichtiger Impfung

Rivius Gymnasium sammelt Plastikdeckel gegen Polio

Die Schülervertretung des Rivius-Gymnasiums beteiligte sich an der Aktion „500 Deckel gegen Polio“.
Die Schülervertretung des Rivius-Gymnasiums beteiligte sich an der Aktion „500 Deckel gegen Polio“.
Foto: privat
Attendorn. Im Zuge der Sammelaktion „500 Deckel gegen Polio“ hatte die Schülervertretung des Rivius Gymnasiums die Idee, eine Plastikdeckel-Sammelaktion an der Schule zu starten, umso in kürzester Zeit viele Deckel für einen guten Zweck sammeln zu können.

Was versteckt sich hinter dem Slogan „500 Deckel gegen Polio“? Der „Deckel drauf e.V.“  sammelt Deckel aus hochwertigem Plastik, die dann an Recyclingunternehmen verkauft werden. 500 Deckel entsprechen einer lebenswichtigen Impfung gegen die Viruserkrankung Poliomyelitis, die im Deutschen als Kinderlähmung bekannt ist. Heutzutage ist die Krankheit nur noch in Afghanistan, Pakistan und Nigeria verbreitet und kann bei einem schlimmen Krankheitsverlauf zum Tod des Kindes führen. 120 Liter Sack voller Deckel Nachdem den Schülern die Aktion erklärt wurde, war ein Schüler so begeistert, dass er noch am gleichen Tag in einen Supermarkt ging und mit dem Geschäftsführer über diese Aktion redete. Dieser sicherte sofort seine Unterstützung zu. Somit konnte der Schüler schon am nächsten Tag die ersten 500 Deckel in der Schule abgeben.

Innerhalb von zwei Wochen waren die Schüler mit dem Sammeln der Deckel so fleißig, dass der erste 120 Liter Sack voller Deckel abgegeben werden konnte.

Wer Interesse an der Aktion hat, wird gebeten sich auf der Facebook-Seite des Rivius Gymnasiums über Sammeltermine der Schule zu informieren. Vorab stehen als Sammeltermine der Citylauf (20. Mai) und der Sponsorenlauf (24. Juni) an der Schule zur Verfügung. Über jede Unterstützung würde sich nicht nur die SV des Rivius freuen.
(LP)

Bildergalerie: Rivius Gymnasium sammelt Plastikdeckel gegen Polio