Nachrichten Dies und das
Attendorn, 10. Dezember 2016

Hanseschule erstmals mit dabei

Rekordergebnis im Sportabzeichenwettbewerb

Erstmals waren die Schüler der Hanseschule bei der Preisverleihung mit von der Partie.
Erstmals waren die Schüler der Hanseschule bei der Preisverleihung mit von der Partie.
Foto: Sparkasse
Attendorn. Die Marke von 1.000 Sportabzeichen ist überschritten. 1.168 sportliche Spitzenleistungen sind die Bilanz des Sportabzeichenwettbewerbs. Erstmals waren die Schüler der Hanseschule bei der Preisverleihung in der Sparkasse mit von der Partie.

Dichtes Gedränge herrschte zur Preisverleihung des Sportabzeichenwettbewerbs in den Räumen der Sparkasse in Attendorn. Traditionell ist das Finanzinstitut als Sponsor Gastgeber der Veranstaltung. Der Geschäftsführer des Stadtsportverbandes, Georg Hippler, sowie Dirk Stenger als Kassierer des Verbands und Repräsentant der Sparkasse begrüßten die Sportler und nahmen die Ehrung vor. Erneut wurden Preisgelder in Höhe von insgesamt 1.900 Euro vergeben.

Die Schüler der Attandarra-Grundschule freuten sich über ein Preisgeld von 300 Euro. Die jungen Sportler liefen außer Konkurrenz, da in diesem Jahr keine weiteren Grundschulen teilgenommen hatten. Mit 57 Sportabzeichen hatten sie eine beachtliche Leistung abgeliefert und sich das Preisgeld damit wohl verdient. Realschüler mit Spitzenwert Erstmals nahm bei den weiterführenden Schulen die Hanseschule am Wettbewerb teil und erhielt als viertplatzierte im ersten sportlichen Anlauf 100 Euro. Platz drei belegte das St.-Ursula Gymnasium und kassierte damit 200 Euro. 300 Euro gab es für das Rivius Gymnasium auf Platz 2. Den ersten Platz belegte die St.-Ursula Realschule und strich dafür verdiente 400 Euro ein. Mit 374 Sportabzeichen hatten die Realschüler einen Spitzenwert erzielt.

Der erste Platz im Vereinswettbewerb und damit 300 Euro ging an den LC Attendorn. Es folgte der SC LWL 05 auf Platz 2 mit 200 Euro und der SCSW Attendorn mit 100 Euro Preisgeld auf Platz 3. „Kühnste Erwartungen übertroffen“ Im Jahr zuvor waren 924 Sportabzeichen zusammengekommen. Georg Hippler hatte sich daher bereits zuversichtlich gegeben, dass die Marke von 1.000 Sportabzeichen in Reichweite sei. „Mit insgesamt 1.168 Abzeichen haben Schüler und Vereine die kühnsten Erwartungen nun deutlich übertroffen“, so Hippler. (LP)

Bildergalerie: Rekordergebnis im Sportabzeichenwettbewerb