Nachrichten Dies und das
Attendorn, Attendorn, 1. September 2015

"Trombe e Tromboni" laden zum Benefizkonzert ein / Erlös wird persönlich nach Afrika gebracht

"Posaunen für Namibia": Musiker planen Großes

Das Blechbläserquintett „Trombe e Tromboni“ hat große Pläne für Namibia - und hofft auf die Unterstützung der Konzertbesucher.
Das Blechbläserquintett „Trombe e Tromboni“ hat große Pläne für Namibia - und hofft auf die Unterstützung der Konzertbesucher.
Das Blechbläserquintett „Trombe e Tromboni“ veranstaltet am Sonntag, 13. September um 17 Uhr ein Benefizkonzert in der Attendorner Erlöserkirche. Die fünf Profi-Blechbläser planen zusammen mit dem Attendorner Dr. Karl-Dieter Lerch eine Aktion für einen Posaunenchor in Namibia.

So sammeln die Musiker derzeit gebrauchte Blechblasinstrumente, gleichzeitig bereiten sie eine Tour im Oktober nach Hoachanas in Namibia vor, wo sie ehrenamtlich einen Blechbläserworkshop veranstalten möchten. Das Geld, das am Ende des Konzerts gesammelt wird, kommt den Musikern in Namibia zugute. Konzert in Windhoek Unterstützung bekommen die Organisatoren von der evangelischen Kirche Attendorn und auch von der ev. Kirche von Namibia (ELCRN). Der Vizebischof von Windhoek, Paul Hatani Kisting, selbst auch studierter Kirchenmusiker und leidenschaftlicher Trompeter, wird bei dem Workshop auch vor Ort sein und hat "Trombe e Tromboni" zu einem Konzert nach Windhoek eingeladen. Auch der Attendorner Pfarrer Andreas Schliebener fliegt mit nach Namibia. Neue Perspektiven für die Kinder Von dem Konzert in Attendorn erhoffen sich die Organisatoren noch großzügige Spenden für ihr Projekt. "In Hoachanas herrscht ein großes Maß an Armut und Arbeitslosigkeit und da ist das Erlernen eines Instruments eine Chance, neue Perspektiven zu bekommen", schreiben die Musiker in ihrer Pressemitteilung. Und weiter: "Der Leiter des Projekts in Hoachanas sieht in der Musik eine Möglichkeit, die Kinder von der Straße zu holen und ihnen Selbstachtung und Selbstbewusstsein zu vermitteln, damit sie sich persönlich entfalten können."

Bei dem Konzert in Attendorn spielen Lisa Erchinger (stellvertrendende Solohornistin der Philharmonie Südwestfalen), Daniel Ridder (Solotubist im Musikkorps der Bundeswehr, Siegburg) sowie die drei freischaffenden Musiker und Musikschullehrer Andreas Regeling (Posaune) und die beiden Attendorner Trompeter Stephan Reising und Ingo Samp. Bunte Mischung Das Konzertrepertoire ist bunt gemischt mit Werken von Michael Praetorius, Johann Sebastian Bach und Antonin Dvorak. Außerdem werden einige Spirituals und ein Tango für weitere Überraschungen im Konzert sorgen.
(LP)

Bildergalerie: "Posaunen für Namibia": Musiker planen Großes