Nachrichten Dies und das
Attendorn, Attendorn-Helden, 25. September 2015

CDU packt an: Ortsverein hilft im Kindergarten

Politik einmal anders

Freuten sich mit Jörg Gabriel (r.) über den erfolgreichen Arbeitseinsatz im Kindergarten: das Team der CDU Helden.
Freuten sich mit Jörg Gabriel (r.) über den erfolgreichen Arbeitseinsatz im Kindergarten: das Team der CDU Helden.
Dass ehrenamtliches Engagement zum Wohle der Allgemeinheit nicht nur aus Teilnahme an Sitzungen besteht, hat jetzt der CDU-Ortsverband Helden bewiesen. Zum 40. Geburtstag des Kindergartens Helden im Frühjahr verzichtete die CDU auf das sonst übliche „Sauerländer Flachgeschenk“. Stattdessen durfte sich der Elternverein Kindergarten über Arbeitsstunden freuen, die die Mitglieder des Ortsverbandes in ihrer Freizeit für den Kindergarten übernahmen.

So wurde ein altes Spielgerät innerhalb kürzester Zeit von den Christdemokraten und Jörg Gabriel vom Elternrat im wahrsten Sinne des Wortes erledigt. Die Kinder des Kindergartens Helden dürfen sich nun freuen, denn an gleicher Stelle wird ein neues Spielgerät aufgestellt. Engagement ist unglaublich Dazu der Vorsitzende Sebastian Ohm: „Das ehrenamtliche Engagement der Heldener Eltern ist unglaublich. Hier ist unsere Idee, selbst einen kleinen Beitrag zu leisten und Hand anzulegen, gut angekommen. Wir freuen uns, dass wir zusammen mit vielen im Kindergartenverein engagierten Eltern und Erziehern etwas für die Kleinen im Dorf tun können.“

CDU-Ratsherr Stefan Belke und der zweite Vorsitzende Johannes Jürgens ergänzen: „Wir möchten auch aktiv etwas für die Kleinen im Dorf zu tun. Mit den entsprechenden Gerätschaften haben wir das ganz gut bewältigen können.“

Die CDU Helden unterstütze bereits in diesem Jahr das Tambourcorps Helden mit dem Repetaler Jugendpreis. In der Vergangenheit wurden ferner die Repetaler Kinderstimmen und das Jugendorchester des Musikvereins Helden mit dem Repetaler Jugendpreis unterstützt. Fußballtor für Grundschule Außerdem sorgte die CDU zusammen mit dem Elternverein der Grundschule Helden dafür, dass ein Fußballtor für die Grundschüler angeschafft wurde.
(LP)

Bildergalerie: Politik einmal anders