Nachrichten Dies und das
Attendorn, Attendorn-Schwalbenohl, 14. Dezember 2015

Nikolaus dreimal zu Besuch

Nikolaus beim Bürgerverein
Archivfoto: Bürgerverein Schwalbenohl
Der Bürgerverein Schwalbenohl hat jetzt gleich dreimal den Nikolaus zu Besuch gehabt, unter anderem bei der Nikolausfeier für die Mitglieder. Bei dieser Gelegenheit blickte der Vorsitzende Horst Peter Jagusch auch auf das Jahr 2015 zurück. Der Bericht des Vereins im Wortlaut:

„Wieder einmal Hochkonjunktur hatte der Nikolaus beim Bürgerverein Schwalbenohl. Gleich dreimal erschien er zu Feiern des Vereins. Den Auftakt hatten die Senioren gemacht. Anschließend waren die Kinder an der Reihe.

Als letzte hatte der Verein dann schließlich seine Mitglieder zu einer vorweihnachtlichen Nikolausfeier eingeladen. Erfreulich viele fanden den Weg in die Begegnungsstätte, um ein paar schöne Stunden miteinander verbringen zu können. Jahresrückblick des Vorsitzenden Zu Beginn begrüßte der Vorsitzende Horst Peter Jagusch die Gäste und bedankte sich für ihr Kommen. Er blickte zurück auf ein für den Bürgerverein erfolgreiches Jahr. Zu diesem Erfolg hatten die Mitglieder durch ihre Teilnahme an den zahlreichen Veranstaltungen in großem Maße beigetragen. Auch dafür bedankte sich der Vorsitzende stellvertretend für alle bei den Anwesenden. Gleichzeitig aber bat er darum, auch im kommenden Jahr 2016 wieder so zahlreich zu den Festen des Bürgervereins zu kommen.

Dass die Mitglieder des Vorstandes sich engagiert einsetzen, setzte der Vorsitzende als selbstverständlich voraus. Er dankte seinen Kolleginnen und Kollegen aus dem Vorstand herzlich für ihre Leistungen. Jedoch wollte er die zahlreichen Helfer nicht vergessen, die nicht im Vorstand sind und die dennoch bei verschiedenen Gelegenheiten immer wieder besonderen Einsatz zeigen. Ein weiteres Dankeschön galt all denen, die den Vorstand bei den beiden Arbeitseinsätzen an der Begegnungsstätte unterstützt haben. Auch die Helfer, die den Abend vorbereitet hatten und die am Abend tätig waren, sowie die, die sich nicht gescheut hatten, an die Türen zu klopfen, um Geld für die Durchführung des Martinszuges zu sammeln, wurden nicht vergessen. Gedenken an vier verstorbene Mitglieder Jagusch erinnerte dann daran, dass der Advent nicht nur die stillste Zeit im Jahresverlauf sei sondern auch die Zeit der Zuversicht und der Freude auf das bevorstehende Weihnachtsfest. Ein kurzer Rückblick auf das nun schon fast vergangene Jahr 2015 mit all seinen Höhen und Tiefen sollte nicht fehlen. Im Bürgerverein gab es viele schöne Stunden bei allen Feiern und Zusammenkünften, auf die man gerne Rückschau hält. Aber es galt auch Abschied zu nehmen: In einem Augenblick der Stille gedachten die Anwesenden der vier Mitglieder, die den Verein im Jahr 2015 für immer verlassen mussten.

Der Vorsitzende verlas Weihnachtsgrüße der Gartenfreunde vom Heiderbaum und von Bürgermeister Pospischil und der Verwaltung der Hansestadt Attendorn. Allen Anwesenden und ihren Familien wünschte er sodann eine ruhige letzte Woche vor Weihnachten, ein besinnliches und friedvolles Weihnachtsfest und Gesundheit, Erfolg und Gottes Segen für ein gutes neues Jahr 2016. Nikolaus in Begleitung eines Engels Dann war es soweit: Der Nikolaus kam. Nach seiner Begrüßung sprach er zunächst über einige Geschehnisse, die die Menschen in diesem Jahre im Lande, aber auch in Attendorn und der näheren Umgebung bewegt hatten, kam dann aber auf den Verein zurück, wo nach seiner Meinung die Welt noch in Ordnung ist. Etliche der Anwesenden bat er zu sich nach vorne, wobei aber das Lob den einen oder anderen geringen Tadel eindeutig übertraf. Zur Belohnung erhielten alle Aufgerufenen aus der Hand von „Engel“ Brunhilde ein Glas eines „himmlischen“ Getränks, welches der Nikolaus persönlich mitgebracht hatte. Der Vorsitzende trug ein Gedicht vor, bevor der Nikolaus allen ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr 2016 wünschte.

Wie in jedem Jahr rundete eine große Tombola mit vielen tollen Preisen eine harmonische Feier ab, die von Andreas und Manuela Bicher musikalisch mit zahlreichen Weihnachtsliedern umrahmt wurde. Und viele freuen sich schon auf das Jahr 2016, wenn der Nikolaus wieder zum Bürgerverein kommen wird. Hinweis auf Karnevalstermin Zum Schluss wies der zweite Vorsitzende empfehlend auf die Karnevalsfeier des Bürgervereins am Samstag, dem 6. Februar 2016, hin. Dabei sein werden die Show-Tanzgruppe aus dem Ihnetal, die ALTstattBUBEN und die Sixtinische Kapelle. Auf den Auftritt des „Pastors von Hintertupfingen“ darf man ebenfalls gespannt sein." (LP)

Bildergalerie: Nikolaus dreimal zu Besuch