Nachrichten Dies und das
Attendorn, 21. April 2017

Neues Dienstfahrzeug für DRK Attendorn

Das DRK Attendorn verfügt jetzt über einen Volkswagen "Amarok".
Das DRK Attendorn verfügt jetzt über einen Volkswagen "Amarok".
Foto: DRK Attendorn
Attendorn. Der Attendorner Ortsverband des Deutschen Roten Kreuzes freut sich über ein neues Einsatzfahrzeug: Ein Volkswagen der Marke Amarok ist kürzlich in Dienst gestellt worden und ersetzt einen 19 Jahre alten Mannschaftstransportwagen.

Das neue Fahrzeug soll nicht nur bei Terminen der Blutspende oder als Kommandowagen für den Einsatzdienst genutzt werden, sondern darüber hinaus auch als Alternative für den Einsatzleitwagen dienen. Damit lasse sich der Fahrdienst des Leitenden Notarztes sicherstellen, teilt das DRK Attendorn auf seiner Homepage mit. Und weiter: „Gerade hier soll im Winter und aufgrund der topographischen Lage des Sauerlandes der zuschaltbare Allradantrieb eine zuverlässige Alternative darstellen, wenn der Einsatzleitwagen an seine Grenzen kommt. Auch als Helfer vor Ort-Fahrzeug kann das Fahrzeug eingesetzt werden.“

Zur Ausstattung des neuen Dienstfahrzeugs gehören ein Defibrillator und ein Rettungsrucksack. Besonders praktisch: Der untere Teil der Heckklappe lässt sich ausziehen und erweitert laut DRK die Einsatzmöglichkeiten für die Helfer vor. Ort. „So können verschiedene Kisten für den jeweiligen Einsatz getauscht werden. Mit einem Koffer mit sechs digitalen Handsprechfunkgeräten kann man perfekt einen Einsatzstellenfunk aufbauen“, so die Rotkreuzler aus der Hansestadt weiter. 

Die Anschaffung sei möglich geworden durch eine Spende aus Mitteln der Gerhard Rosenberg Stiftung. „Die Ende 2008 gegründete Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, vor allem regionale Aktivitäten und soziales Engagement zu unterstützen“, schreibt das DRK Attendorn, das sich sehr über diese Spende freut. Die offizielle Einweihung des Fahrzeugs ist für den 19. Mai geplant und beginnt um 17 Uhr.
(LP)

Bildergalerie: Neues Dienstfahrzeug für DRK Attendorn