Nachrichten Dies und das
Attendorn, Attendorn, 14. Juni 2016

Neuer Jugendtreff nimmt Gestalt an

Im Jugendtreff in der Niedersten Straße 19 in Attendorn wurden die Wände gestrichen.
Im Jugendtreff in der Niedersten Straße 19 in Attendorn wurden die Wände gestrichen.
Fotos: Hansestadt Attendorn
Der Umbau des Jugendtreffs an der Niedersten Straße 19 geht voran: Nachdem unter Beteiligung von Jugendlichen Ideen zur Gestaltung eingebracht worden waren, laufen die Renovierungsarbeiten auf Hochtouren.

Otto Haberkamp, Leiter des Jugendzentrums Attendorn, freut sich über das große Engagement der Jugendlichen: „Bei einer gemeinsamen Aktion haben wir die Wände gestrichen. So entstanden verschiedene farbliche Highlights, die sich die Jugendlichen ausgedacht haben.“ Weitere Ideen und helfenden Hände seien gerne gesehen: Zu den Renovierungsaktionen (montags von 15.30 bis 18 Uhr, mittwochs von 17.30 bis 21 Uhr und donnerstags von 15.30 bis 20.00 Uhr) sind alle Interessierten, die sich informieren oder gleich selbst mit anpacken möchten, willkommen, betont Haberkamp.
Die in dem Gebäude ebenfalls untergebrachte Beratungsstelle des Internationalen Bundes (IB) für Jugendliche mit Migrationshintergrund (Leitung: Angelika Link) und der Aufsuchenden Jugendarbeit (Carmen Decker) ist bereits fertig gestellt und in Betrieb. „Hier gibt es unter anderem Unterstützung bei persönlichen Problemen oder Hilfe bei Bewerbungen“, teilt die Stadt Attendorn mit. In den Räumen bietet darüber hinaus das Agenda-Forum der Hansestadt Attendorn mittwochs von 16 bis 17.30 Uhr ein Sprachcafé (Deutschkurs) für Geflüchtete an. (LP)
Für den neuen Jugendtreff werden noch Sachspenden - wie beispielsweise Küchenzubehör und Lampen - gesucht. Informationen gibt es bei Otto Haberkamp, Telefon: 0170/5215648, E-Mail otto.haberkamp@jugendzentrum-attendorn.de.

Bildergalerie: Neuer Jugendtreff nimmt Gestalt an