Nachrichten Dies und das
Attendorn, 09. Januar 2019

Reitpferd für die Wohngruppe in Melbecke

Mubea-Mitarbeiter machen Wünsche wahr

Der Nikolaus war ein Highlight bei der Geschenkeübergabe.
Der Nikolaus war ein Highlight bei der Geschenkeübergabe.
Foto: privat
Attendorn. Bereits zum zweiten Mal hat die Firma Mubea eine Weihnachtswunschaktion für die Kinder und Jugendlichen des Josefshauses organisiert. Alle 180 Kinder konnten einen Wunsch für eine Weihnachtsüberraschung äußern, der dann an einem Wunschbaum auf seine Erfüllung wartete. Und tatsächlich gelang es, für alle Wünsche Mubea Mitarbeiter zu finden, die bereit waren, diese zu erfüllen.

Liebevoll verpackt warteten die vielen Geschenke unter dem riesigen Weihnachtsbaum in der Hauptverwaltung der Attendorner Firma. Für die Geschenkübergabe hatte sich das Organisationsteam der Aktion einiges einfallen lassen: Neben einer Einladung zu Waffeln, Kakao und Gebäck in der Kantine warteten auf die mehr als 100 Besucher aus dem Josefshaus ein Bläserensemble und der Nikolaus. So wurden an diesem Nachmittag nicht nur Geschenke verteilt, sondern auch gemeinsam gesungen und einer Weihnachtsgeschichte gelauscht. Neues Reitpferd für die Kinder Für eine besondere Überraschung sorgte die "Mubea hilft-Stiftung". Mit 5000 Euro unterstützte sie die Anschaffung eines neuen Reitpferdes für die Wohngruppe in Melbecke. Der Hof Melbecke war seinerzeit die erste Außenwohngruppe des Josefshauses. Nachdem das Pferd dort vor einiger Zeit gestorben war, wird nun „Pino“, ein fünf Jahre alter Kaltblut-Norweger Mix in den Pferdestall einziehen. Eine Erzieherin, die auch Reittherapeutin ist, wird zukünftig für die Kinder der Wohngruppe Melbecke, aber auch für Kinder anderer Wohngruppen, Reitstunden und Reittherapie anbieten.

Einrichtungsleiter Reinhard Geuecke dankte für die Unterstützung und verriet, dass man sich schon sehr auf die Ankunft „Pinos“ im Josefshaus freue.
(LP)

Bildergalerie: Mubea-Mitarbeiter machen Wünsche wahr