Nachrichten Dies und das
Attendorn, 03. Januar 2018

Modellflugshow in Attendorn

Auch fliegende Hexen sind bei der Modellflugshow in Attendorn zu sehen.
Auch fliegende Hexen sind bei der Modellflugshow in Attendorn zu sehen.
Foto: privat
Attendorn. Der Aero Club Attendorn veranstaltet am Sonntag, 14. Januar, die „Indoor Flugshow 2018“ in der Rundturnhalle Attendorn. Beginn ist um 10.30 Uhr.

Alle Zuschauer und Piloten sind dazu eingeladen, einen entspannten, aber spannenden Tag mit den Ausrichtern zu verbringen. Mit den Indoor- Modellen kann die ganze Sparte des 3D-Kunstfluges geflogen werden. Außerdem gibt es spektakuläre Hubschrauber Vorführungen und eine Menge kuriose  Modelle sind zu sehen.

Die unter Verwendung modernster Mikroelektronik und verschiedenster Baumaterialien entstandenen sogenannten „Indoor-Modelle“ sind extrem leicht aufgebaut. Diese Bauart der Fluggeräte ermöglicht unvorstellbare Flugeigenschaften und so sind kaum vorstellbare Flugmanöver durchführbar. Dabei sind diese, gerade für den „Anfänger“ kostengünstig zu erstellen und Aufgrund ihrer Größe sehr handlich. So entstehen Fisch, Autos, Hexen auf ihren Besen oder Fantasiegeräte und der Besucher wird staunen, was mittlerweile möglich ist und wie scheinbar mühelos die Gesetze der Schwerkraft ausgehebelt werden. Außerdem wird der Flug mit Multikoptern präsentiert, die mittels „virtueller Brille“ gesteuert werden. Das Bild wird auch für die Zuschauer zur Verfügung gestellt. Modellbau vor OrtHauptaugenmerk soll darauf liegen, Kindern und Jugendlichen das RC-Fliegen näher zu bringen. Zur Unterstützung konnte das hiesige Modellbau-Fachgeschäft „RC Modellbau Jung“ gewonnen werden, diese Aktion tatkräftig zu unterstützen. Unter fachkundiger Anleitung der Jugendleiter des Vereins und völlig kostenfrei, können die ersten Modelle erstellt und natürlich auch Vorort erprobt werden. Mit Rat und Tat stehen die Vereinsmitglieder den interessierten Besuchern zur Verfügung.

Der Eintritt und Parkplätze sind wie immer frei, es gibt einen Imbiss und Getränke zur Stärkung, Kaffee und Kuchen bieten die Fliegerdamen an. Unterhaltung bietet auch die Tombola, die reichlich durch heimische Unternehmen unterstützt wurde und tolle Preise bereithält. Jugendliche gestalten fliegerische ShowDer veranstaltende Aero Club Attendorn – mittlerweile seit über 30 Jahren in Attendorn auf dem Fluggelände „In der Stesse“ beheimatet – ist ein Verein mit über 50 Mitgliedern. Die 16 Jugendlichen des Clubs gestalten die fliegerische Show weitgehend selbst. Martin Münster, Nachwuchspilot bekannt unter anderem durch die ARD-Sendung „Klein gegen Groß“ wird teilnehmen. Weitere Unterstützung erhofft sich der Verein durch die gern gesehenen Nachbarvereine und Gastpiloten (bitte an Turnschuhe und den Versicherungsnachweis denken).

Der Verein dankt der Schule und Stadtverwaltung Attendorn für die Kooperation und wünscht allen Besuchern und Piloten eine kurzweilige und gelungene Veranstaltung.
(LP)

Bildergalerie: Modellflugshow in Attendorn