Nachrichten Dies und das
Attendorn, 17.06.2015

Meldungen


Oldtimertreffen mit „Swingin Sound“

Das nächste Oldtimertreffen findet am Sonntag, 21. Juni, an der Stadthalle, Breslauer Straße 40, in Attendorn statt. Beim Jazzfrühschoppen wird „Swingin Sound“ zu hören sein. Dabei wird für das Kinder- und Jugend-Hospiz Balthasar in Olpe gesammelt.

Tanzcafé im Tagwerk

Menschen mit Demenz, deren Angehörige, Freunde und interessierte Senioren lädt das Caritas Zentrum Attendorn für den 7. Juli zum „Tanzcafé “ in die Räume vom Tagwerk ein. Die Veranstaltung findet von 15 bis 17 Uhr am Schüldernhof 6 in Attendorn statt. „Wir möchten mit Ihnen und Ihren Angehörigen zu den Melodien von alten Schlagern und Volksliedern, das Tanzbein schwingen“, heißt es in der Ankündigung der Caritas. Um besser planen zu können, wird um eine telefonisch Anmeldung unter 027 22 / 95 41 66 gebeten.

Siebenjähriger Radfahrer von Pkw erfasst

Am Dienstagabend, 16. Juni, zog sich ein siebenjähriger Radfahrer beim Zusammenstoß mit einem Pkw auf dem Neuen Weg in Ennest leichte Verletzungen zu.
Der Siebenjährige war mit seinem Rad auf dem Gehweg unterwegs, als er von einem 48-jährigen Autofahrer beim Ausfahren aus einer Grundstücksausfahrt übersehen und angefahren wurde. Beim Zusammenstoß erlitt der Siebenjährige leichte Verletzungen, die ambulant im Krankenhaus behandelt werden mussten. An den Fahrzeugen entstanden nur geringfügige Sachschäden.

Leichtkraftrad kollidiert mit Pkw

Leichte Verletzungen erlitt ein 16-jähriger Fahrer eines Leichtkraftrads am Dienstagnachmittag, 16. Juni, auf der L 512 an der Biggetalsperre bei Hohen Hagen.
Der 16-jährige befuhr die Landstraße in Höhe Hohen Hagen und folgte einem Pkw. In Höhe einer Fußgängerampel übersah er, dass der vor ihm fahrende 25-jährige Autofahrer anhalten musste. Beim Auffahren auf den Pkw zog er sich leichte Beinverletzungen zu, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. An den beteiligten Fahrzeugen entstanden Schäden in Höhe von etwa 4.500 Euro. Das Leichtkraftrad war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

"Klamottenbörse" für Fauen

Repetal. "Man findet ja nie das Richtige im Kleiderschrank." Da steht Birgit Leibe vom Aktivkreis Repetal wohl nicht alleine da. Und aus diesem Grund hatte sie wohl auch die Idee, dass der Verein auf dem Gelände der Tagespflege Repetal die sogenannte "Klamottenbörse" organisieren könnte - eine Veranstaltung von Frauen für Frauen, bei der gut erhaltene Kleidung anprobiert und untereinander verkauft wird.

Die Vorbereitungen sind angelaufen, und inzwischen haben sich fast 20 Frauen angemeldet, die Überschüssiges aus ihrem Kleiderschrank loswerden wollen. Am Sonntag, 21. Juni, können Interessierte von 11 bis 17 Uhr Textilien anprobieren und kaufen. Und für die Pausen zwischendurch sorgt der Verein für Verpflegung und kalte Getränke.

Die Veranstaltung findet auf dem Gelände der Tagespflege Repetal in St. Claas, direkt am Kreisel, statt. Mehr Informationen zur Klamottenbörse des Aktivkreises Repetal gibt es auf der Internetseite des Vereins unter www.aktivkreis-repetal.de oder unter Telefon 02721/600 37 62.

Einbruch in Firma

In der Nacht auf Montag, 15. Juni, brachen Unbekannte in die Räumlichkeiten einer Firma an der Donnerwenge ein.
Die Täter verschafften sich durch ein aufgebrochenes Fenster Zugang zu dem Betrieb und durchsuchten das Gebäude. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen wurde beim Einbruch nichts entwendet. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 300 Euro.
(LP)

Bildergalerie: Meldungen