Nachrichten Dies und das
Attendorn, 07.06.2015

Meldungen


Unbekannter fährt Radfahrer an und flüchtet

Attendorn. Nach Ermittlungen der Polizeiwache Attendorn ist am Donnerstagmittag ein 28-jähriger Radfahrer aus einer Attendorner Flüchtlingsunterkunft im Hohlen Weg bei einem Verkehrsunfall angefahren und verletzt worden. Der Verletzte, der kein deutsch spricht, fuhr nach dem Unfall gegen 12 Uhr verletzt zurück zu seiner Unterkunft und gab dort an, von einem Pkw angefahren zu sein.

Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der Unfallort in Höhe der Zufahrt zur Hebammenpraxis lag. Die Spurenlage deute darauf hin, dass der 28-Jährige von einem Pkw-Fahrer angefahren wurde, der von dem Parkplatz in den Hohlen Weg einfuhr und dabei den Radfahrer übersah.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang und zum Unfallverursacher machen können. Sachdienliche Hinweise nehmen das Verkehrskommissariat in Attendorn unter Telefon 02722/9269 5300 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Stammtisch für Senioren

St. Claas. Der Seniorenstammtisch des Aktivkreises Repetal beginnt am kommenden Donnerstag, 11. Juni, um 19 Uhr in den Räumen der Tagespflege Repetal in St. Claas; Ende der Veranstaltung ist gegen 21 Uhr. Mehr Informationen zur Veranstaltung gibt es telefonisch unter 02721/600 37 62 oder auf der Homepage des Vereins unter www.aktivkreis-repetal.de

Rathaus am Freitag geschlossen

Attendorn. Aufgrund einer betrieblichen Veranstaltung der Stadtverwaltung Attendorn sind am Freitag, 12. Juni 2015, alle Dienststellen einschließlich des Baubetriebshofs, der Tourist-Information, des Südsauerlandmuseums und der Geschäftsstelle der Musikschule der Hansestadt geschlossen.

Die Existenzgründungsveranstaltung „kick-off“ der IHK Siegen am 12. Juni 2015 im Attendorner Rathaus ist hiervon nicht betroffen und findet wie angekündigt statt.

Ab Montag, 15. Juni 2015, stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Attendorn wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten zur Verfügung.

Kurs in Selbstbehauptung für Jungen

Attendorn. Die Hansestadt bietet einen Selbstbehauptungskurs für Jungen im Alter von acht bis zwölf Jahren an. Anmeldeschluss für den Kurs, der im November stattfindet, ist Dienstag, 16. Juni 2015.

„Der Selbstbehauptungskurs soll den Teilnehmern Fertigkeiten vermitteln, die das Selbstbewusstsein stärken“, sagt die Gleichstellungsbeauftragte der Hansestadt Attendorn, Marion Terschlüsen. Als Kursleiter fungiert erneut Wolfgang Selter.

Der Kurs findet jeweils vom 2. bis 23. November jeweils montags in der Zeit von 17 Uhr bis 19.15 Uhr im katholischen Pfarrheim, Am Kirchplatz 5, statt. Die Kursgebühr beträgt 50 Euro.

Die Anmeldung ist ausschließlich online auf der Homepage der Hansestadt Attendorn www.attendorn.de auf der Startseite unter der Rubrik „Schnell gefunden“ möglich.

Weitere Informationen erteilt Marion Terschlüsen telefonisch unter 02722/64 237.

Radfahrer gestürzt

Am Sonntagmittag, 7. Juni, erlitt ein 72-jähriger Radfahrer bei einem Sturz auf der Kreisstraße K 17 bei Bremge schwere Verletzungen.
Der 72-Jährige war auf der abschüssigen Strecke vom Abzweig Berlinghausen in Richtung Bremge unterwegs. Vor ihm fuhren zwei Pkw in gleicher Richtung. Durch die Sonne geblendet übersah er, dass die Fahrzeuge vor ihm ihre Geschwindigkeit verringerten. Um nicht aufzufahren, legte er eine Vollbremsung hin. Bei dem Bremsmanöver verlor er die Gewalt über sein Fahrrad und stürzte auf die Fahrbahn. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Trunkenheitsfahrt in Kraghammer

Am Freitagabend wurde ein Pkw-Fahrer in Kraghammer kontrolliert. Es stellte sich heraus, dass er unter Alkoholeinfluss stand, so dass ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Ihn erwartet nun ein vierwöchiges Fahrverbot.
(LP)

Bildergalerie: Meldungen