Nachrichten Dies und das
Attendorn, Attendorn, 12. März 2016

Helios Klinik: Vortrag des Pneumologen Michael Arattukulam

Lungenerkrankungen im Fokus

Michael Arattukulam ist neuer Leitender Arzt der Pneumologie.
Michael Arattukulam ist neuer Leitender Arzt der Pneumologie.
Asthma, COPD und Lungenkrebs gehören zu den häufigsten Erkrankungen der Lunge. Wie sie behandelt werden kann, erläutert Michael Arattukulam, neuer Leitender Arzt der Pneumologie, beim nächsten „Attendorner Medizin-Gespräch“, das am Mittwoch, 16. März, um 16 Uhr in der Helios Klinik (Hohler Weg 9) stattfindet.

„Das Bronchialkarzinom muss heute aber kein Todesurteil mehr sein“, sagt Arattukulam. Bei Lungenkrebs werde im frühen Erkrankungsstadium immer eine operative Entfernung des Tumors angestrebt, da hiermit die größten Heilungschancen bestehen. Als Standardverfahren gilt die Entfernung des betroffenen Lungenlappens (Lobektomie). Immer häufiger könne dieser Eingriff auch minimal-invasiv durch eine so genannte „Schlüsselloch-OP“ vorgenommen werden. Welche pneumologischen Erkrankungen es außerdem gibt, was bei COPD oder Asthma helfen kann und wie eine Lungenentzündung am effektivsten behandelt wird, wird der Fachmann in seinem Vortrag erläutern. Rauchen: Aufhören lohnt sich immer Der mit Abstand größte beeinflussbare Risikofaktor für eine Lungenerkrankung sei das Rauchen. „Die durch den Zigarettenkonsum verursachen Lungenkrankheiten gehören zu den zehn häufigsten Todesursachen weltweit“, erklärt Arattukulam. „Durch den Tabakrauch werden die Flimmerhärchen der Schleimhaut in den Bronchien zerstört, die normalerweise eine reinigende Funktion übernehmen und die Schadstoffe, die über die Atemwege aufgenommen werden, abtransportieren“, sagt der Experte.

„Außerdem führt das Rauchen zu einer vermehrten Schleimbildung in den Bronchien. Das äußert sich oft in Husten mit Auswurf am Morgen. Viele denken, dass sich nach vielen Jahren des Rauchens ein Aufhören für sie nicht mehr lohne. Da sind wir anderer Meinung. Jeder kann sein Atemvolumen spürbar erhöhen und sein Krankheitsrisiko senken, wenn er die Zigaretten aufgibt.“ (LP)

Bildergalerie: Lungenerkrankungen im Fokus