Nachrichten Dies und das
Attendorn, Attendorn, 11. März 2016

Fußball-Profi Moritz Volz erzählt über die Karriere und das Leben als Deutscher in England

Lesung in 2x45 Minuten

Moritz Volz liest in Attendorn aus seinem Buch  „Unser Mann in London“ über seine Karriere in der englischen Premier League.
Moritz Volz liest in Attendorn aus seinem Buch „Unser Mann in London“ über seine Karriere in der englischen Premier League.
Foto: © TAKE Agency_Dirk Lindner
Auf Einladung des Kunst- und Kulturverein Attendorn, „KulturA“, ist Moritz Volz am Montag, 18. April, zu Gast in Attendorn. Der Fußball-Profi liest ab 19.30 Uhr im Vereinsheim des SV 04 Attendorn an der Wiesbadener Straße aus seinem Buch „Unser Mann in London“ vor.

Mit 16 Jahren wechselte der heute 33-jährige Moritz Volz in die Jugendakademie von Arsenal London. Elf Jahre blieb Volz auf der Insel, wurde bei Fulham zum Stammspieler in der Premier League und zum Liebling der Fans. Mehr noch. Er wurde, was sich Engländer nicht vorstellen konnten: ein Deutscher, der sie zum Lachen bringt. Mit feiner Ironie und einem genauen Blick für das Skurrile und Schöne schrieb Moritz Volz das Erlebte in England in dem Buch „Unser Mann in London“ nieder. „Heimspiel“ für Siegerländer Neben zahlreichen Anekdoten auf dem Platz kommen die Geschichten außerhalb des Rasens nicht zu kurz: Begegnungen mit Handwerkern und deutschen Touristen, britischem Humor, Londoner Pubmannschaften und seinem Versuch, Kricket zu verstehen. „Unser Mann in London“ ist eine Hommage an die schillernde Weltstadt London und ein spleeniges Land. Bei seiner Lesung in Attendorn wird Moritz Volz ein Heimspiel haben, schließlich stammt er aus dem benachbarten Siegerland.

Seit seiner Rückkehr nach Deutschland im Jahr 2010 stand er beim FC St. Pauli und zuletzt bei 1860 München unter Vertrag. Die „KulturA“-Vorsitzende Isabell Hoffmann freut sich schon jetzt auf die Veranstaltung, bei der der Kulturverein aus der Hansestadt ein neues Spielfeld betritt: „Einen Fußball-Profi konnten wir bis heute noch nicht zu einer Lesung begrüßen. Ich bin mir sehr sicher, dass auch Nicht-Fußballer bei diesem garantiert unterhaltsamen Abend auf ihre Kosten kommen werden.“
Sie freuen sich schon jetzt auf die Veranstaltung am 18. April: Nico Spais vom SV 04 und Vorsitzender Albert Hasenau, Isabell Hoffmann
Moderiert wird die Veranstaltung von Tom Kleine. Der 45-jährige Attendorner ist bekennender Fan des englischen Fußballs.

Unterstützt werden Isabell Hoffmann und Tom Kleine durch den SV 04 Attendorn, der die Bewirtung der Veranstaltung übernehmen wird. Vorsitzender Albert Hasenau: „Wir werden schon für die richtige Stadion-Atmosphäre sorgen.“
Die Lesung dauert passenderweise 2x45 Minuten und wird von einer 15-minütigen Halbzeit unterbrochen; eine Verlängerung im Vereinsheim sei nicht ausgeschlossen, teilt der Veranstalter mit. (LP)
Die Kapazitäten im Vereinsheim des SV 04 sind begrenzt. Neben Stehplätzen werden nur wenige Sitzplätze zur Verfügung stehen. Eintrittskarten sind zum Preis von 10 Euro (Abendkasse, falls geöffnet: 12 Euro, Schüler und Studenten erhalten 2 Euro Ermäßigung) erhältlich. Tickets gibt es in der Buchhandlung Isabell Hoffmann in Attendorn oder bei Tom Kleine über die Mailadresse tk@big-bcfc.com.

Bildergalerie: Lesung in 2x45 Minuten