Nachrichten Dies und das
Attendorn, Attendorn, 25. Juni 2015

27. Auflage des Gauklerfests mit internationalen Acts

Kunst, Comedy und Live-Musik

"Asaf ´N Roll" begeistert mit seiner facettenreichen Show.
Das Kinder- und Gauklerfest in Attendorn gilt als eines der größten Kultur-Events in Südwestfalen. Zahlreiche große und kleine Acts, Kleinkünstler und Top-Stars aus dem In- und Ausland sorgen in der Hansestadt am 27. und 28. Juni erneut für ein internationales Comedy- und Musikfestival. Es ist die mittlerweile 27. Auflage des Gauklerfests.

Am Samstagabend, 27. Juni, wird dem Publikum auf einer Bühne am Alten Markt in der Zeit von 18 bis 22 Uhr Rockmusik serviert. "The Rustics" eröffnen die Live-Veranstaltung mit erdigem Rock, der sich zwischen Alternative und dem Sound der 70er Jahre bewegt. Anschließend entert die Band "Weltrekorder" die Bühne, die auf Indie-Rrock setzt. Top-Act ist die US-Band "The Bellrays". In Deutschland lange Zeit nur Szenekennern ein Begriff, spielten sie sich mit einer Konzertaufzeichnung, die der WDR ausstrahlte, auch hierzulande in den Fokus von Fans der Rockmusik. Von 22 bis 24 Uhr geht es mit internationaler Comedy-Kunst auf der Bühne am Alten Markt weiter. Artisten und Jongleure, Musiker und Comedians Am Sonntag, 28. Juni, zeigen Artisten, Jongleure, Musiker und Comedians von 11 Uhr bis 19 Uhr in den Straßen und Gassen der Innenstadt ihre Künste auf mehreren Bühnen. Alle Spielarten der Kleinkunst sind vertreten: Die zwei argentinischen Zirkuskünstler von "Duo Laos" laden mit ihrer Akrobatik und ihrem leidenschaftlichen Tango zum Träumen und Staunen ein. In rasanten Rollenwechseln springen die beiden Niederländer von "Pop-Up!" von einer skurrilen Situation in die nächste und erzählen wundersame Episoden aus dem unerschöpflichen Hort der Phantasie.

Der Akrobat, Tänzer und Clown "Asaf ´N Roll" begeistert mit seiner facettenreichen Show aus den großen Künsten der Artistik und Körperkunst. In ihre Jonglageshow packen "Juggle The Beat" unzählige Bälle, Keulen und Diabolos und kombinieren sie mit Trommeln, Tonnen und einem Akkordeon zu einer atemberaubenden Sinfonie. Zuschauern wird ein schneller Bühnenwechsel empfohlen, um von allen Attraktionen etwas mitzubekommen. Verleihung des 10. KleinKunstPreises Was unglaublich zu sein scheint, macht der mehrfach ausgezeichnete brasilianische Künstler Dan Marques scheinbar einfach so und fasziniert mit Comedy, Magie und Illusion. "Cirque No Problem" kombinieren traditionelle und moderne Elemente des Zirkus und fügen ihren persönlichen Charme und eine ordentliche Prise Träumerei hinzu. "Fabrice aus Paris" beeindruckt sein Publikum mit Jonglage, Pantomime, Artistik genauso wie mit Schauspiel und Tanz.

Mit Witz, Charme und Phantasie erzählt die Schweizer Schauspielerin und Clownin Doris Friedmann die Geschichten von „Wilma Tell“ und „Pinocchia“. Das Märchen „Gränsel und Hetel verwirrten sich im Wald“ spielt das Theater "Kreuz und Quer" und garantiert damit urkomische Unterhaltung.

Auf der Bühne am Alten Markt schlüpft die bekannte Kabarettistin Lioba Albus in ihre Rolle als "Mia Mittelkötter". Erfrischend wie ein sauerländisches Gebirgsgewitter führt sie das Publikum durch das Programm und den letzten Höhepunkt des Fests: das Finale mit der abschließenden Verleihung des 10. "Attendorner KleinKunstPreiseses". (LP)

Bildergalerie: Kunst, Comedy und Live-Musik