Nachrichten Dies und das
Attendorn, 23. Oktober 2016

6. Frauenmesse: 40 Ausstellerinnen und buntes Bühnenprogramm

„Kompetent – Verbindend - Ideenreich“

Gut besuchte Frauenmesse
Foto: Barbara Sander-Graetz
Attendorn. „Die Resonanz ist klasse“, freute sich die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Attendorn, Marion Terschlüsen, am Samstag über den großen Besucherandrang bei der 6. Frauenmesse in der Stadthalle. Unter dem Motto „Kompetent – Verbindend - Ideenreich“ präsentierten rund 40 Ausstellerinnen aus unterschiedlichen Bereichen ihre Angebote, die für jeden etwas zu bieten hatten.

Das Spektrum der Messe, die am Sonntag fortgesetzt wurde, erstreckte sich über die Themen Beratung und Bildung, Kunst und Kultur, Gesundheit und Fitness, Mode, Kosmetik und Schmuck, Reisen, Wellness und Beauty sowie Wohndekor und Floristik. Daneben stellten sich verschiedene soziale und karitative Vereine sowie Organisationen in der Stadthalle vor. Genau das ist für Marion Terschlüsen, die die Messe zusammen mit dem „Parteiübergreifenden Arbeitskreis“ (bestehend aus Frauen der CDU, SPD, UWG und FDP) organisiert hatte, das Geheimnis des Erfolges: „Hier findet man auf der einen Seite viele kreative Frauen und ihre Ideen, aber auch Informationen zu unterschiedlichsten Bereichen. Hinzu kommt, dass das Angebot sehr hochwertig ist.“ Darüber hinaus fesselte ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit künstlerischen Darbietungen, Modenschauen sowie Vorträgen immer wieder die Aufmerksamkeit der Besucher. Unter anderem waren hier am Samstag der Frauenchor Cäcila „Donne Cantanti“, Hettwich vom Himmelsberg, der Frauenchor Lichtringhausen und die Funkengarde Helden zu sehen. Am Sonntag, 23. Oktober, traten die Pop- und Rockband „Capo13“ der Musikschule Attendorn, der TV Attendorn, die „Golden Girls“ aus dem Ihnetal, die Tanzgruppe des Centro Don Bosco, „Step in Sister und Steline“, die Mädchengarde Ennest und eine der beiden Kaffeetanten auf.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: „Kompetent – Verbindend - Ideenreich“