Nachrichten Dies und das
Attendorn, 26. Juni 2020

Neuausrichtung

Internatsbetrieb des Collegiums Bernardinum Attendorn endet 2024

Das einzige Erzbischöfliche Jungeninternat des Erzbistums Paderborn, das Collegium Bernardinum beendet seinen Internatsbetrieb.
Das einzige Erzbischöfliche Jungeninternat des Erzbistums Paderborn, das Collegium Bernardinum beendet seinen Internatsbetrieb.
Foto: privat
Attendorn. Das Erzbischöfliche Internat für Jungen Collegium Bernardinum in Attendorn wird mittelfristig seinen Internatsbetrieb aufgeben.

Das gab das Erzbischöfliche Generalvikariat am Mittwoch in Paderborn bekannt. Demnach soll der Internatsbetrieb bis 2024 schrittweise auslaufen und geschlossen werden.

Der Betrieb der Tagesbetreuungsangebote für Schüler samt zugehöriger Küche, die auch die St.-Ursula-Schulen und weitere umliegende Einrichtungen versorgt, soll dauerhaft und uneingeschränkt weitergeführt, das Tagesinternat weiter ausgebaut werden.

Ziel der geplanten Veränderung ist, das Haus als einen „pastoralen Ort“ zu erhalten. Das liegt auch darin begründet, dass die Immobilie denkmalgeschützt ist. Entscheidend allerdings ist die besondere Zukunftsfähigkeit der Einrichtung, weil sie für flexibel handhabbare Projekte und Innovationen offen ist. Notwendige Einsparung zu hoher Kosten Auch weiterhin soll der Standort sowohl für den Bereich Schule und Bildung allgemein als auch für die Anliegen des Pastoralen Raumes Attendorn eine wichtige Funktion einnehmen. Weitere Argumente für den Schritt, die bekannte Einrichtung in Trägerschaft des Erzbistums Paderborn liegen in der notwendigen Einsparung zu hoher Kosten, die Konzentration auf verfügbare Mittel und eine umsichtige Personalplanung.

Maßgeblich für die angedachte Planung ist im Hinblick auf die derzeit im Collegium Bernardinum lebenden Schüler die Sorge darum, dass unter allen Umständen der Abbruch von Schullaufbahnen vermieden werden soll. Das betrifft aktuell insgesamt 17 Internatsschüler, zu denen auch geflüchtete junge Erwachsene gehören. Auslaufen des Internatsbetriebs vorgesehen Darum ist ein Auslaufen des Internatsbetriebs in den Schuljahren 2021/2022, 2022/2023 sowie 2023/2024 vorgesehen und erst dann die Schließung geplant. Die Leitung der Einrichtung wird in den Händen des jetzigen Präses Michael Lütkevedder bleiben. Weiterhin gehört das Collegium Bernardinum zum Bereich Schule und Hochschule des Erzbischöflichen Generalvikariats Paderborn. Von hier aus wird es verwaltet und begleitet.
(LP)

Ausbildung in Attendorn und Umgebung


Furkan Yuvaci - Azubi Kaufmann für Marketingkommunikation
Furkan Yuvaci
Azubi Kaufmann für Marketingkommunikation
Ab 08/2021 NEU – Fachkraft für Lagerlogistik

Nächstes Jahr bilden wir das Erste Mal eine Fachkraft für Lagerlogistik aus – eine vielversprechende, neue Herausforderung sowohl für unseren zukünftigen Auszubildenden, als auch für uns! 🚀

 

Was s...

#weiterlesen
Nikolas Höniger - Personalwesen
Nikolas Höniger
Personalwesen
Herzlich Willkommen!

Seit einer Woche ist unser Azubi-Team wieder um 3 neue Auszubildende stärker.

Marlon Henkel, Tomas Kozub und Artur Schweizer (v.l) haben am 03.08.2020 bei uns Ihre Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker begonnen.

Trotz Corona war es ...

#weiterlesen
Andrea Zens
Ausbildungsbeauftragte
Willkommen bei der Raiffeisen Sauer-Siegerland eG

Auch wir von der Raiffeisen Sauer-Siegerland eG durften am Montag den 03.08.2020 unsere neuen Auszubildenden begrüßen.

Dieses Jahr starten sie in den Niederlassungen Attendorn, Drolshagen, Olpe und Rothemühle in den B...

#weiterlesen

Bildergalerie: Internatsbetrieb des Collegiums Bernardinum Attendorn endet 2024