Nachrichten Dies und das
Attendorn, Attendorn, 8. September 2015

SPD-Fraktion wirbt für Etablierung des KidS-Projekts

Intensive Einblicke in Kommunalpolitik

SPD möchte KidS-Projekt etablieren
Die SPD-Faktion Attendorn macht sich für die Etablierung des KidS-Projekts (Kommunalpolitik in den Schulen) stark: Einen entsprechenden Antrag haben die Sozialdemokraten um den Vorsitzenden Gregor Stuhldreier am Montag in der Sitzung des Ausschusses für Schulen, Kultur und Angelegenheiten des Denkmalschutzes (SKD) vorgelegt.

Für die „Verprobung" im laufenden Schuljahr solle Bürgermeister Christian Pospischil das Gespräch mit den Schulen suchen „mit dem Ziel, das KidS-Projekt als zusätzliches Angebot für den politischen Unterricht in den Schulen zu platzieren und aktiv zu unterstützen.“

Besonders bei jungen Menschen und kommunalen Wahlen mache sich die „allgegenwärtige" Politikverdrossenheit bemerkbar. Aus diesem Grund sollte das Interesse von Schülern an der Politik vor Ort mit Hilfe des KidS-Projekts geweckt werden: Ratsmitglieder sollten als Mentoren fungieren, indem sie ihre Aufgaben und inhaltliche Zusammenhänge kommunaler Politik erklären und sich über die Schulter schauen lassen. Termine dafür sollen Mitglieder des Stadtrats und Schüler in Eigenverantwortung festlegen - mit Unterstützung der jeweiligen Fraktionen und der Verwaltung. Laufzeit von vier bis sechs Wochen Im Rahmen einer Einführungsveranstaltung sollen die „Arbeit des Rates im Allgemeinen und das Projekt im Besonderen" vorgestellt werden, so die SPD weiter. Abgestimmt auf die Lerninhalte an der Schule schlagen Stuhldreier & Co. für das Projekt eine Laufzeit von vier bis sechs Wochen vor. Abschließend sollten die Schüler ihre Erfahrungen in den Schulen vorstellen, um „so als Multiplikatoren zu wirken". (pri)
(LP)

Bildergalerie: Intensive Einblicke in Kommunalpolitik