Nachrichten Dies und das
Attendorn, Attendorn, 7. Februar 2016

Stadt will Spielplatz an Dortmunder Straße neu gestalten

Ideen gesucht

Markus Hohmann (li.) und Karl Schulte von der Hansestadt Attendorn präsentieren das neue Spielplatzschild und hoffen auf eine rege Beteiligung an der Planungswerkstatt für den Spielplatz Dortmunder Straße am 18. Februar.
Markus Hohmann (li.) und Karl Schulte von der Hansestadt Attendorn präsentieren das neue Spielplatzschild und hoffen auf eine rege Beteiligung an der Planungswerkstatt für den Spielplatz Dortmunder Straße am 18. Februar.
Foto: Hansestadt Attendorn
Die Hansestadt Attendorn lädt Eltern und Kinder sowie alle Interessierten für Donnerstag, 18. Februar, ab 17.30 Uhr zu einer „Planungswerkstatt“ in die Begegnungsstätte „Schwalbenohl“ (Flensburger Straße 21) ein. Gesucht werden Ideen für den Spielplatz an der Dortmunder Straße.

Der Spielplatz an der Dortmunder Straße sei aktuell unattraktiv und werde kaum noch genutzt, teilt die Verwaltung mit. Das soll im Rahmen des Quartiersentwicklungskonzeptes „Schwalbenohl“ geändert und der Spielplatz neu gestaltet werden. Bei der „Planungswerkstatt“ sollen insbesondere Kinder sich mit Vorschlägen zu Spielgeräten und –themen einbringen.

Markus Hohmann und Karl Schulte von der Hansestadt Attendorn hoffen auf eine rege Beteiligung: „Während der Versammlung werden Ideen zur Neugestaltung gesammelt und anschließend in konkrete Planungen überführt.“ Für weitere Informationen steht Markus Hohmann zur Verfügung (Tel. 02722/64-317, E-Mail m.hohmann@attendorn.org). (LP)

Bildergalerie: Ideen gesucht