Nachrichten Dies und das
Attendorn, 21. Dezember 2016

„Wir können 90 Prozent der Patienten hier behandeln“

Helios Klinik: Neuer Chefarzt stellt Ideen vor

Dr. med. Klaus Friedhoff
Dr. med. Klaus Friedhoff
Foto: Kathrin Menke
Attendorn. Der neue Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie an der Helios Klinik Attendorn heißt Dr. med. Klaus Friedhoff. Der gebürtige Rheinländer verfügt über eine mehr als 15-jährige Chefarztexpertise mit Aufenthalten im heutigen Helios Klinikum Wipperfürth und dem Akademischen Lehrkrankenhaus Bonn in Andernach. In seiner neuen Position möchte er viel bewegen und bringt ein breites Portfolio an Spezialitäten mit.

Fachlich ist Dr. Friedhoff auf Viszeral-, also Bauchchirurgie und Unfallchirurgie spezialisiert, weitere Schwerpunkte sind die urologische Chirurgie, die endokrine, also Schilddrüsenchirurgie und die Proktologie. Er zeigt sich freut, dass die Helios Klinik Attendorn chirurgisch so gut aufgestellt sei: „Wir können 90 Prozent der Patienten hier operieren. Die kompliziertesten Fälle, für die uns die Ausstattung fehlt, leiten wir an spezialisierte Zentren weiter“, sagt der neue Chefarzt über seine neue Wirkungsstätte.

Friedhoff möchte die Expertise seiner Klinik in diese Richtung erweitern, denkt unter anderem über die Einrichtung eines Hernienzentrums nach, an dem Leistenbrüche auf dem neusten medizinischen Stand operiert werden. Das Zentrum würde von der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie zertifiziert werden, ähnlich wie das EndoProthetikZentrum in der Orthopädie, das einen überregionalen Ruf im Bereich Gelenkersatz genießt. Gemeinsame Visite mit dem Hausarzt Der Ausbau der Schilddrüsenchirurgie, die in den letzten Jahren ein wenig zu kurz gekommen sei, ist Dr. Friedhoff ebenso wichtig. Aber auch organisatorisch hat der 58-Jährige Ideen: „Hier möchte ich vor allem eins neu gestalten: die Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Hausarztkollegen“. Hierzu bietet Dr. Friedhoff eine ständige telefonische Erreichbarkeit in Form einer Hotline an, „denn es ist wichtig, dass wir im Interesse unserer Patienten in einem engen Austausch stehen.“

„Bei langwierigen Fällen und komplizierten Operationen möchte ich mit dem Patienten und seinem Arzt gemeinsam besprechen, wie die häusliche Versorgung gesichert ist“, erläutert Friedhoff seine Idee. Nach dem Angebot soll der Hausarzt einen Termin bestimmen, an dem eine gemeinsam Visite am Bett des betroffenen Patienten mit Oberarzt oder Chefarzt stattfindet. Hier können dann die wichtigen Punkte gemeinsam besprochen und geplant werden. Dieses Konzept hat Dr. Friedhoff bereits an anderen Kliniken erfolgreich umgesetzt und ist gut damit gefahren. „Die Patienten können sich auf eine gute Absprache zwischen Klinik und Hausarzt verlassen“, so Dr. Friedhoff. (LP) 
Vortrag am 18. Januar
Der neue Chefarzt wird sich am 18. Januar mit seinem Vortrag „Die Schilddrüse – 10 Dinge, die Sie wissen sollten“ bei den Attendornern vorstellen. Beginn ist um 16 Uhr, die Veranstaltung ist wie immer kostenlos und findet im Großen Saal der Helios Klinik am Hohlen Weg 9 statt.

Bildergalerie: Helios Klinik: Neuer Chefarzt stellt Ideen vor