Nachrichten Dies und das
Attendorn, 27. März 2017

"Bronze" nach 13-monatiger Ausbildung

Hanseschule Attendorn: Erste DLRG-Rettungsschwimmer-Urkunden überreicht

Haben ihre DLRG-Rettungsschwimmer-Prüfung bestanden (vordere Reihe von links): Marc Fehr, Mathilda Esken, Alissa Pelloth, Vivian Laig, Gina Rüsche und Robin Girsdorf.
Haben ihre DLRG-Rettungsschwimmer-Prüfung bestanden (vordere Reihe von links): Marc Fehr, Mathilda Esken, Alissa Pelloth, Vivian Laig, Gina Rüsche und Robin Girsdorf.
Foto: privat
Attendorn. Vor rund 13 Monaten hatten sie ihre Ausbildung begonnen, jetzt haben sie das DLRG-Rettungsschwimmer-Abzeichen in Bronze: Sechs Mädchen und Jungen der Hanseschule Attendorn haben jetzt ihre Urkunden überreicht bekommen. Unter den Gratulanten war auch Attendorns Bürgermeister Christian Pospischil.

Der Reihe nach: Die Kooperation zwischen der DLRG-Ortsgruppe Attendorn und der Hanseschule hat bereits eine Geschichte. Für deren Beginn sorgten Hans-Jürgen Schüttler (DLRG) sowie Katharina Schlimm, Brigitte Luke und Patrick Drepper (Hanseschule), die im Rahmen einer Lehrerschulung „Rettungsfähigkeit“ zusammenkamen.  

Daraus entstand der Gedanke, allen Beteiligten durch eine Zusammenarbeit Vorteile zu verschaffen: Einerseits geht es für die Hanseschule um ein Mehr an Sicherheit durch die Ausbildung von Sporthelfern zu Rettungsschwimmern, andererseits geht es für die DLRG-Ortsgruppe Attendorn um aktive junge Mitglieder.Kooperationsvertrag seit Februar 2016So hatten Doktor Rudolf Muhr, Vorsitzender der DLRG-Ortsgruppe Attendorn, und Marion Schmidt-Wrobel, Schulleiterin der Hanseschule Attendorn, im Februar 2016 einen Kooperationsvertrag unterschrieben. Danach ging es ans Werk, und die ersten Hanseschüler begannen mit der Rettungsschwimmer-Ausbildung.

Die ersten Theoriestunden über Ohr, Atmung, Kreislauf und Wiederbelebung fanden noch im Rahmen der „MINT-Projekttage“ an der Hanseschule statt. Dann ging es bei der DLRG-Ortsgruppe weiter - zum Teil in der Gerätehalle, insbesondere aber im Hallenbad. Rettungsschwimmabzeichen in Bronze erhalten Dort absolvierten die Teilnehmer die Prüfungen für das Rettungsschwimmer-Abzeichen in Bronze. Kleiderschwimmen, Abschleppen, Transportieren, Tauchen und Befreiungsgriffe standen auf dem Programm. Nicht alle angetretenen Sporthelfer der Hanseschule blieben bis zum Schluss bei der Rettungsschwimmer-Ausbildung, die ihnen an den Samstagen Einiges abverlangte.

Schließlich bekamen aber Marc Fehr, Mathilda Esken, Alissa Pelloth, Vivian Laig, Gina Rüsche und Robin Girsdorf ihre Urkunden durch Bürgermeister Pospischil und Hans-Jürgen Schüttler im Beisein von Bettina Rath und Kevin Ebensperger (Teamleitung Rettungsschwimmen) überreicht. Präsente vom BürgermeisterBürgermeister Christian Pospischil hatte zu diesem Anlass kleine Präsente mitgebracht und machte in seinem Grußwort deutlich, dass die Schüler durch dieses Projekt lernen werden, Verantwortung zu übernehmen. Als rettungsschwimmer seien sie außerdem in der Lage, die ersten wichtigen Maßnahmen bei einem Notfall zu treffen.

Weiterhin würde er sich freuen, wenn einige Teilnehmer bei der DLRG für den ehrenamtlichen Wasserrettungsdienst gewonnen werden könnten, sagte Pospischil außerdem. Eine berechtigte Hoffnung, denn: Alle Beteiligten sehen einer weiteren fruchtbaren Zusammenarbeit entgegen.
(LP)

Bildergalerie: Hanseschule Attendorn: Erste DLRG-Rettungsschwimmer-Urkunden überreicht