Nachrichten Dies und das
Attendorn, 04. November 2016

Franziskaner-Hof gedenkt seiner verstorbenen Bewohner

Halt und Trost für Angehörige

Gedenken an Verstorbene
Foto: Franziskaner-Hof
Attendorn. Mit dem Anschlagen der Erinnerungsglocke begann am Donnerstag, 3. November, um 17.00 Uhr im Franziskaner-Hof in Attendorn der von Pastor Martin Cloer und Pfarrer Oliver Bretschneider geleitete Erinnerungsgottesdienst für die verstorbenen Bewohner der Einrichtung.
Viele Bewohner, Angehörige sowie haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter des Franziskaner-Hofes waren zusammengekommen, um in der Gemeinschaft Halt und Trost zu erfahren, zu beten und zu singen. Die Namen der verstorbenen wurden verlesen, wobei besinnliche Texte und ruhige Musik einen angemessenen Rahmen schufen.

Ein gemeinsam gesungenes Lied mit einem Text von Dietrich Bonhoeffer, „Von guten Mächten treu und still umgeben“, beschloss den Gottesdienst. Zur Erinnerung erhielten die Angehörigen Flusssteine aus heimischen Gewässern, auf denen der Name des Verstorbenen mit goldener Schrift aufgezeichnet war. Der Tag klang mit einem ruhigen Beisammensein, guten Gesprächen und einer kleinen Stärkung aus. (LP)

Bildergalerie: Halt und Trost für Angehörige