Nachrichten Dies und das
Attendorn, 24. November 2017

Lokale und regionale Netzwerkarbeit

Guido Raith koordiniert die Seniorenarbeit im AGIL-Büro Attendorn

Hat viel vor: Guido Raith.
Hat viel vor: Guido Raith.
Foto: Hansestadt Attendorn
Mit Guido Raith hat das AGIL-Büro der Hansestadt Attendorn Verstärkung für die Koordinierung der Seniorenarbeit erhalten. Mit Netzwerk-Arbeit auf lokaler und regionaler Ebene will der Neue die Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen und Mitarbeitern in der Seniorenarbeit verstärken.

Als Koordinierungskraft wird Raith im Begegnungs- und Sozialzentrum „lebensfroh. Kirche im Laden“ des Diakonischen Werks des Evangelischen Kirchenkreises Lüdenscheid-Plettenberg sein Büro haben. Hier möchte er mithelfen, das „lebensfroh“ zu einem noch gemütlicheren und ansprechenden Ort für Jung und Alt zu machen.

Der gelernte Redakteur hat als Leiter der Flüchtlingsunterkunft des Malteser Hilfsdienstes in Lüdenscheid Erfahrungen in sozialer Projektarbeit gesammelt. Jetzt freut sich der 55-jährige Familienvater auf die Herausforderungen seiner neuen Aufgabe: „Hier ist ein spannendes Arbeitsfeld, das durch die Kraft und das Herz der Ehrenamtlichen erst mit Leben gefüllt wird. Ich möchte gemeinsam mit dem Team des Begegnungszentrums hier aktiv Ideen für den Dienst am Menschen verwirklichen.“ Unterstützung von Senioren im Alltag Das AGIL-Netzwerk zur Koordination ehrenamtlicher Arbeit wurde 2011 im Kreis Olpe gegründet. AGIL steht für „Aktion für Generationen, Integration und Lebensqualität“. Ziel dieses Ehrenamtsbüros ist es, ältere Menschen in ihrem Alltag zu unterstützen und ihnen ohne große Hürden zu helfen, damit sie so lange wie möglich in ihrer vertrauten Umgebung leben und auch im Alter aktiv am Geschehen teilnehmen können.

Die ehrenamtliche Unterstützung reicht von der Hilfe beim Einkaufen über die Begleitung älterer Mitmenschen zu Ärzten und Behörden bis hin zu dem Besuch von Menschen, die ans Haus gebunden sind. Pflegende Angehörige können durch dieses Angebot entlastet werden und haben so wieder mehr Zeit in ihrem Alltag.
Ehrenamtliche Helfer gesucht
Guido Raith sucht immer wieder Leute, die Freude und Interesse haben, sich ehrenamtlich in der generationenübergreifenden Hilfe zu engagieren. Für weitere Informationen zur AGIL-Arbeit in Attendorn und zur Vermittlung von Ehrenamtlichen an Menschen, die Unterstützung benötigen, steht Guido Raith unter Tel. 02722/5408691 und per E-Mail an agil.attendorn@gmail.com zur Verfügung.
(LP)

Bildergalerie: Guido Raith koordiniert die Seniorenarbeit im AGIL-Büro Attendorn