Nachrichten Dies und das
Attendorn, Attendorn, 21. September 2015

Vortrag in der Helios-Klinik in Attendorn

Gibt es eine Heilung bei Demenz?

Dr. med. Thomas Heimig, Chefarzt der Geriatrie und Palliativmedizin.
Dr. med. Thomas Heimig, Chefarzt der Geriatrie und Palliativmedizin.
Ein Vortrag zum Thema „Demenz: Kann ich vorbeugen? Gibt es eine Heilung?“ findet am Mittwoch, 23. September, ab 16 Uhr im Großen Saal der Helios-Klinik in Attendorn statt.

Referent ist Dr. med. Thomas Heimig, Chefarzt der Geriatrie und Palliativmedizin. Er informiert über die neuesten Erkenntnisse im Bereich der Demenzforschung, die häufigsten Krankheitsformen sowie Möglichkeiten der Vorbeugung und Behandlung.

Demenz ist ein Oberbegriff für verschiedene Erkrankungen, bei denen es zu einem Verlust von Gedächtnisleistungen wie Erinnerungs- und Sprachvermögen kommt. Meistens handelt es sich um die bekannte Alzheimer Erkrankung, die durch verstärkte Plaque-Ablagerungen im Gehirn ausgelöst wird. Die zweithäufigste Form ist die sogenannte vaskuläre Demenz, die als Ursache eine verschlechterte Durchblutung des Gehirns hat.

Durchblutungsstörungen durch Schlaganfälle oder verengte und verkalkte Schlagadern können das Gehirn so weit beeinträchtigen, dass eine Demenz auftritt. Zunehmend findet man auch gemischte Formen.

Einige wichtige Warnzeichen wie häufige Erinnerungslücken, Persönlichkeitsveränderungen, Sprachstörungen oder Orientierungslosigkeit sollten frühestmöglich zum Aufsuchen eines Arztes führen. Denn es gilt, behandel- und heilbare Formen der Demenz herauszufinden und auch die manifeste Demenz frühzeitig zu behandeln, da der Erkrankungsverlauf zumindest gebremst werden kann.
(LP)

Bildergalerie: Gibt es eine Heilung bei Demenz?