Nachrichten Dies und das
Attendorn, Attendorn/Finnentrop, 5. Januar 2016

Gut besuchte Jahreshauptversammlung des AWO-Ortsvereins

Gerd Jahn bleibt an der Spitze

AWO: Peter Jahn wiedergewählt
Einstimmige Wiederwahl: Gerd Jahn ist bei der Jahreshauptversammlung des AWO-Ortsvereins Attendorn/Finnentrop als 1. Vorsitzender bestätigt worden. Auch die übrigen Mitglieder wurden in der Begegnungsstätte des Bürgervereins Schwalbenohl ohne Gegenstimme an die Spitze gewählt.

Neben Gerd Jahn bilden Rüdiger Jahn (2. Vorsitzender), Karl Heinz Triest (1. Kassierer), Rosemarie Noack (2. Kassiererin), Christa Czekay (1. Schriftführerin) und Margot Hermann (2. Schriftführerin) den Vorstand. Darüber hinaus sind Marlies Zeppenfeld, Hildegard Laumann und Karl Heinz Welsch als Beisitzer mit an Bord. Erneute Förderung des Seniorenzentrums in Maumke Die neue Satzung mit den Änderungen, die der Bezirks- und der Kreisverband beschlossen hatten, verabschiedeten die Anwesenden einstimmig. Ohne Gegenstimme wurde auch der Beschluss gefasst, dem Förderverein des Richard-Winkel-Seniorenzentrums in Maumke auch in diesem Jahr einen Betrag in Höhe von 500 Euro zukommen zu lassen.

Gerd Jahn blickte auf die 17 Senioren- und Spielnachmittage der Senioren und neun „großen Veranstaltungen“ im vergangenen Jahr. Der alte und neue Vorsitzende betonte bei dieser Gelegenheit erneut, dass die AWO-Kleiderkammer immer dienstags geöffnet ist. Zudem gedachten die Anwesenden der in 2015 verstorbenen Mitglieder Friedhelm Beisheim und Hans Brendel. (LP)

Bildergalerie: Gerd Jahn bleibt an der Spitze