Nachrichten Dies und das
Attendorn, Attendorn, 2. Oktober 2015

Mitreißendes Konzert der Nachwuchsmusiker der Musikschule Attendorn

Gelungene „Saitenklänge“

Die Nachwuchs-Musiker der Musikschule Attendorn begeisterten das Publikum.
Die Nachwuchs-Musiker der Musikschule Attendorn begeisterten das Publikum.
Im Foyer der Musikschule Attendorn fand nun ein Konzert statt, welches sich in besonderem Maße der Welt der Streichinstrumente widmete.

Unterstützt durch Marina Mitrusic am Klavier und Christian Hoffe am Schlagzeug zeigten die Attendorner Musikschüler ein breites Repertoire von Klassik bis Pop. Sehr zur Freude der Zuschauer und ihrer Lehrkräfte Nikola Holzbach, Gabriele Maier, Julia Klees und Thomas Hofe.

Die „Fiddle Kids“ eröffneten das Konzert mit einem auswendig gespieltem Bow Rock. Danach gaben die „Country Fiddler“ ihrem Namen alle Ehre. Sie spielten mit sprühender Vitalität vier mitreißende Stücke im Stil der irischen Amerika-Einwanderer. Der erst achtjährige Andreas Hundt spielte anschließend souverän den 1. Satz aus dem Konzert für Violine und Klavier in G Dur (op.3). Streichensemble gibt Kostprobe Auch das Kleine Streichensemble, mit 25 Kindern die größte Gruppe des Konzertes, konnte mit Boogie Bass, Ellies‘ Excursion und Macic Carpet Ride (Harry Potter) eine kleine Kostprobe intonationssicherer Streicherarbeit vorstellen.

Die „Violin Dancer“ spielten im Anschluss Jozis Canon, Sweet Melodie und Tinga Layo. Hier begeisterten Marta Primorac und Lea Sophia Springob als Solisten. Kurzweiliges Konzert Mit der Sinfonietta und der Streicher Pop Band klang das kurzweilige Konzert mit zwei klassischen Stücken und Viva la vida, The Ludlow und Party Rock Anthem aus. Die Musizierfreude übertrug sich aufs Publikum, welches Applaus spendete.

Musikschulleiter Franz Schutzeichel bedankte sich bei den beteiligten Lehrkräften für die Vorbereitung und Durchführung des Konzertes sowie bei allen beteiligten Schülern für die musikalischen Leistungen. (LP)

Bildergalerie: Gelungene „Saitenklänge“