Nachrichten Dies und das
Attendorn, Attendorn, 24. April 2016

Frühlingsmarkt bei winterlichen Temperaturen

Die Models präsentierten bei zwischenzeitlich winterlichen Temperaturen Mode für Frühjahr und Sommer.
Die Models präsentierten bei zwischenzeitlich winterlichen Temperaturen Mode für Frühjahr und Sommer.
Fotos: Barbara Sander-Graetz
Zum „Frühlingsmarkt“ hatte die die Hansestadt Attendorn am Wochenende in die Innenstadt eingeladen. Nachdem das Kreismusikfest den Samstag dominiert hatte (LokalPlus berichtete), standen am Sonntag standen die verkaufsoffenen Geschäfte und die Marktstände sowie die Fahrgeschäfte in der Innenstadt im Mittelpunkt.

In der Luft lagen neben Musik auch Schnee und Regen, der „Frühlingsmarkt“ wurde zu einem echten „Aprilwetter-Markt.“. Für die Musik sorgte neben Dirk Steinberg mit seinem Saxophon auf der Ennester Straße auch die „OK-Jazzband“, die in ihren Gärtnerkostümen durch die Straßen der Attendorner Innenstadt zog. Doch trotz teilweise kalter Temperaturen fanden zahlreiche Besucher den Weg in die Innenstadt. Gut eingepackt in warme Winterklamotten und/oder wasserdichte Kleidung, besuchten sie die Innenstadt. Zahlreiche Models zeigten zwischendurch bei zwei Modenschauen auf dem Alten Markt die neuesten Textiltrends für den Frühling. Besonders gefragt waren bei diesem Wetter die Geschäfte in der Innenstadt. Die lockten am verkaufsoffenen Sonntag nicht nur mit großer Auswahl, sondern beheizten Räumen. (LP)
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Frühlingsmarkt bei winterlichen Temperaturen