Nachrichten Dies und das
Attendorn, Attendorn/Finnentrop, 13. März 2016

Aero Club Attendorn weicht nach Finnentrop aus

Flugschau in Turnhalle

Flugschau in Turnhalle
Fotos: Barbara Sander-Graetz
Flink, schnell, aber überaus präzise flogen am Sonntag, 13. März, die Modellflieger wie Segler, Modellhubschrauber, Elektro- und Kunstflugmodellen durch die Dreifachturnhalle in Finnentrop und faszinierten die zahlreichen Zuschauer. Der Aero Club Attendorn hatte zu seiner Indoorflugschau geladen und zahlreiche Gäste waren gekommen.

„Eigentlich präsentieren wir diese Indoorflugschau seit einigen Jahren in der Rundturnhalle Attendorn,“ erklärt der Vorsitzende Andreas Hesse, „Aber da dort ja bekanntlich die Notunterkunft war und die Halle noch nicht frei gegeben ist, haben wir hier in Finnentrop angefragt. Verwaltung und Schule haben sofort zugestimmt und wir sind ganz begeistert von den Räumlichkeiten. Das Publikum ist nah am Geschehen und auch an der Verpflegung.“ 50 Mitglieder hat der Verein, darunter auch elf Jugendliche. „Es freut uns sehr, dass wir auch den Nachwuchs für das schöne Hobby begeistern können“ so Hesse weiter. „Beim Modellflug ist nicht nur Geschick gefragt, sondern auch technische und physikalische Zusammenhänge sollte der Flugzeugbauer verstehen“. Sie sorgen dafür, dass das Flugobjekt in der Luft bleibt. „Die Modelle sind aus einer Art Styropor und werden, nachdem alle Komponenten, wie Motor, Regler, Akku und Servos, sowie Fernsteuerung ein- und angebaut sind, auch noch nach dem eigenen Geschmack farblich gestaltet. Das macht unheimlichen Spaß.“
Wichtig für alle Interessierten: Das Hobby ist bezahlbar. Der Einstieg in dieses faszinierende Hobby bedeutet, sich mit neuen, technischen Dingen zu befassen. „Kein anderes Hobby vereint so viele technische Bereiche wie der Flugmodellbau. Materialkunde, Motorentechnik und Aerodynamik gehören ebenso dazu, wie das nötige Fingerspitzengefühl beim Steuern der Flugmodelle. Bevor man sich aber für das Hobby entscheidet, kann man gern bei uns mal vorbeischauen und reinschnuppern“, lädt Andreas Hesse ein. Bei gutem Wetter haben die Modellflieger ihren Flugplatz oberhalb der Stesse in Attendorn.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Flugschau in Turnhalle