Nachrichten Dies und das
Attendorn, 16. September 2016

St. Laurentius-Schule: Dr. Christof Langenbach offiziell zum Rektor ernannt

Eiswagen zum Einstand

Dr. Christof Langenbach.
Dr. Christof Langenbach.
Foto: Barbara Sander-Graetz
Attendorn. Nach einem Jahr als kommissarischer Schulleiter der St. Laurentius-Schule, der Förderschule mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung, wurde Dr. Christof Langenbach am Freitagmorgen offiziell zum Schulleiter ernannt. Er tritt damit die Nachfolge von Michael Rösch an, der vor einem Jahr verabschiedet worden war.

„Ich bin jetzt schon genau 413 Tage hier, und bei so vielen netten Menschen komme ich auch weiterhin gerne jeden Morgen aus dem Siegerland nach Attendorn“, versprach der ehemalige Leiter der Förderschule am Sterndill in Netphen. „Aber ich muss sagen, als Schulleiter der St. Laurentius Schule habe ich mich hier auch ins gemachte Nest gesetzt. Der Kreis Olpe hat vor 15 Jahren diese Schule gebaut und damit für die Schüler, Eltern und die Lehrer ein Lebenstraum zum Wohlfühlen geschaffen. Hinzu kommt die gute Zusammenarbeit mit dem Kreis auf allen Ebenen, den vielen Kooperationspartnern, aber auch mit den Eltern, die sich immer einbringen“, so Langenbach weiter.

Sein Dank ging auch an die Kollegen, die ein „Schulprogramm für eine erfolgreiche Arbeit entwickelt haben“. Achim Tump als Stellvertreter sprach Langenbach seinen besonderen Dank aus. „Sie haben mir immer geholfen und es mir leicht gemacht, mich hier einzufinden.“ Trotz Wohlfühlatmosphäre: Langenbach weiß auch die um die Herausforderungen des Alltags. „Es gibt viele Veränderungen, von der Inklusion bis hin zu den Flüchtlingen. Da werden wir mit unserer Fachlichkeit mehr denn je gebraucht.“  

Landrat Frank Beckehoff, der die formale Ernennung am 1. August vorgenommen hatte, dankte Langenbach dafür, dass er „diese verantwortungsvolle Aufgabe übernommen hat“. Er übernehme wirklich ein „wohlbestelltes Haus“, was sowohl auf  das Gebäude wie auch die Schulgemeinschaft zutreffe. Außerdem willkommen hieß auch Schulratsdirektor Jürgen Maaß den neuen Schulleiter, der „über den Tellerrand hinausschaut und auch schon in Netphen ein tragendes Netzwerk aufgebaut hat“. Schüler haben Programm vorbereitet Neben allen Reden brachten sich auch die Schüler und Kollegen ein. Es wurde gesungen und musiziert, es wurden Geschenke überreicht und Texte vorgetragen. Nach einer Stunde kam dann für die Schüler der schönste Teil. Dr. Christof Langebach, der mit Ehefrau Dörte der Amtseinführung beiwohnte, hatte extra einen Eiswagen kommen lassen und spendierte für alle Gratiseis.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Eiswagen zum Einstand