Nachrichten Dies und das
Attendorn, Attendorn, 5. September 2016

Sieben Jubilar-Ehrungen und vier Verabschiedungen bei der Hansestadt

Eine starke Mannschaft

Die Hansestadt Attendorn zeichnete kürzlich Tagen sieben Mitarbeiter für 25-jährige Tätigkeit im Öffentlichen Dienst aus. Zudem wurden vier langjährige Mitarbeiter in den Ruhestand verabschiedet.
Die Hansestadt Attendorn zeichnete kürzlich Tagen sieben Mitarbeiter für 25-jährige Tätigkeit im Öffentlichen Dienst aus. Zudem wurden vier langjährige Mitarbeiter in den Ruhestand verabschiedet.
Foto: Hansestadt Attendorn
Die Hansestadt Attendorn hat jetzt sieben Mitarbeiter für 25-jährige Tätigkeit im Öffentlichen Dienst ausgezeichnet. Zudem wurden vier langjährige Mitarbeiter in den Ruhestand verabschiedet.

Das Stadthallen-Restaurant „Lobby“ bildete den passenden Rahmen für eine unterhaltsame Feier. In seiner humorvollen Laudatio, die mit einigen Anekdoten über die Jubilare aus den vergangenen 25 Arbeitsjahren gewürzt war, bedankte sich Attendorns Bürgermeister Christian Pospischil für den langjährigen Einsatz der Geehrten.

Pospischil zog einen Vergleich zum Fußball und erinnerte an das Jahr 1991. In jenem Jahr, in dem die Jubilare ihren Dienst bei der Hansestadt Attendorn antraten, wurde der 1. FC Kaiserslautern aufgrund einer bemerkenswerten Teamleistung Deutscher Meister. Pospischil: „Jeder ältere Fußballfan erinnert sich gerne an dieses hervorragend funktionierende Kollektiv. Die sieben Jubilare und die vier Rentner, die wir heute ehren, sind und waren ebenso wichtige Bestandteile im Kollektiv der Hansestadt Attendorn. Wir sind eine starke Mannschaft!“ Pospischil spornt Mitarbeiter an Damit die Stadtverwaltung Attendorn auch weiterhin so gut funktionieren kann wie bisher, bat der Bürgermeister die Jubilare, ihre Aufgaben weiter hochmotiviert anzugehen: „Die Bürger unserer Stadt, für dessen Wohlergehen wir uns alle, die wir ja im ‚Öffentlichen Dienst‘ stehen, tagtäglich erfolgreich einsetzen, bauen weiterhin auf Ihre Erfahrung.“

Aus den Händen von Pospischil und dem Personalratsvorsitzenden Andreas Preibisch erhielten die Geehrten neben einem Strauß Blumen und handgemachten Pralinen auch noch ein „Sauerländer Flachgeschenk“.
• Auf 25 Jahre im Öffentlichen Dienst blicken zurück: Andrea Plaßmann (Amt für Soziales, Jugend, Familie und Senioren), Daniela Schmidt-Freing (Rechnungsprüfungsamt), Ralf Arens, Friedhelm Lamers, Birgitt Kozik (alle Gebäudebewirtschaftung), Thomas Hofer (Musikschule), Michael Wojciechowski (Amt für öffentliche Ordnung).

• Verabschiedet wurden Emilie Walczyk, Sigrid Zimmer (beide Gebäudebewirtschaftung), Richard Hecker und Paul Karst (beide Baubetriebshof).
(LP)

Bildergalerie: Eine starke Mannschaft