Nachrichten Dies und das
Attendorn, Attendorn-Ennest, 26. August

Ennester Kameraden wollen Erfolg von 2013 wiederholen

Ein Festtag für die Feuerwehr

Kreisfeuerwehrtag in Ennest
Foto: Barbara Sander-Graetz
Am Samstag, 3. September, findet bereits zum zweiten Mal der Kreisfeuerwehrtag des Kreises Olpe in Ennest statt. Die Ennester Kameraden veranstalteten das große Treffen schon erfolgreich 2013, also im Jubiläumsjahr ihres Löschzuges. Nun, drei Jahre später, möchte man zusammen mit den Gästen und der gesamten Dorfgemeinschaft an diesen Erfolg anknüpfen.

„Damals war der Kreisbrandmeister, Christoph Lütticke, erkrankt. Stattdessen waren sein Stellvertreter, Paul-Gerhard Hofacker, und der zweite stellvertretende Kreisbrandmeister, Mario Fuhlen, hier und haben sich sehr wohl gefühlt“, so Löschzugführer Brandoberinspektor Elmar Stuff. „Dieses tolle Erlebnis wollen wir natürlich auch dem Kreisbrandmeister ermöglichen. Daher richten wir diesen Kreisfeuerwehrtag ein weiteres Mal aus,“ fügt er mit einem Augenzwinkern hinzu.

Und so laden Kreisbrandmeister und Löschzug am Samstag ab 16.30 Uhr zu den Feierlichkeiten am Gerätehaus ein. Nach den Grußworten des Landrates Frank Beckehoff und des Bürgermeisters Christian Pospischil hat dann auch Christoph Lütticke das Wort. Anschießend startet der Festzug durchs Dorf, an dem Delegationen der Wehren aus allen sieben Kommunen des Kreises teilnehmen. Der Marsch wird von fünf Musikzügen der Feuerwehren aus dem Kreis begleitet. „Wir hoffen auf viele Zuschauer am Straßenrand“, wünscht sich Unterbrandmeister Alexander Siepe. Ab 17.00 Uhr werden die Festivitäten in der Schützenhalle fortgesetzt und ab 19.30 Uhr sorgt außerdem die Ennester Band „Nachtschicht“ für rockige Stimmung. Kostenloser Shuttleservice Der Eintritt ist dabei immer frei. Für das leibliche Wohl sorgt ein extra vorgefahrener Food-Truck. „Außerdem bieten wir einen kostenlosen Bustransfer zur Heimreise in den gesamten Kreis an, sodass wir mit allen Kameraden richtig feiern können, egal, aus welcher Gegend sie kommen“, verspricht Meinolf Vogt.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Ein Festtag für die Feuerwehr