Nachrichten Dies und das
Attendorn, Attendorn, 28. Juni 2015

Zirkuskünstler mit argentinischen Wurzeln

„Duo Laos“ gewinnt KleinKunstpreis

Das Duo Laos präsentierte faszinierende Akrobatik.
Das Duo Laos präsentierte faszinierende Akrobatik.
Fotos: Barbara Sander-Graetz
Das „Duo Laos“ erhielt im Rahmen des Gauklerfestes den diesjährigen KleinKunstpreis. Die zwei Zirkuskünstler mit argentinischen Wurzeln überzeugten die Jury und konnten sich über ein Preisgeld in Höhe von 800 Euro freuen.

Ihre Akrobatik und ihr Tango überzeugte auch das Publikum. Die beiden Künstler Pablo Raffo und Mercedes Martin Garcia präsentierten eine Show, geprägt aus zwischenmenschlichen Beziehungen und einem Spektrum an Erfahrungen, verfeinern mit Selbstironie, Charakter und lateinamerikanischem Charme, der zum Staunen und zum Lachen einlud. Der KleinKunstPreis wurde verliehen durch die Sparkasse ALK.
Olaf Geschwinde, Vorsitzender des Kulturbüros mit den Gewinnern des diesjährigen KleinKunstPreises das „Duo Laos“ (von links).
Bei dem Finale zuvor, das von der Kabarettistin Lioba Albus moderiert wurde, zeigten die vier Bewerber um den Preis noch einmal Ausschnitte aus ihren Programmen. Das Gauklerfest-Team hatte im Jahr 2006 beschlossen, einen Förder- und Anerkennungspreis zu schaffen, um besonders innovative Kleinkunstproduktionen auszuzeichnen, die durch neuartige, originelle Ideen, ungewöhnliche Ansätze und professionelle Darbietung auffallen.
Um den KKP, der in diesem Jahr zum zehnten Mal verliehen wurde, bewarben sich vier zuvor von der Jury nominierte Solo- Künstler und Gruppen: Die zwei argentinischen Zirkuskünstler von „Duo Laos“, der Akrobat, Tänzer und Clown „Asaf ́N Roll“, der sich für seine Shows von den großen Rocklegenden der 50er Jahre inspirieren ließ, der brasilianische Künstler „Dan Marques“ und der „Cirque No Problem“.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: „Duo Laos“ gewinnt KleinKunstpreis