Nachrichten Dies und das
Attendorn, 14. April 2017

Digitale Tafeln an der St. Laurentius-Schule

Die Schüler einer Klasse der Primarstufe lernen den Umgang mit der digitalen Tafel.
Die Schüler einer Klasse der Primarstufe lernen den Umgang mit der digitalen Tafel.
Foto: privat
Attendorn. Zu Beginn des Jahres haben 16 der 17 Klassenräume der St. Laurentius-Schule in Attendorn digitale Tafeln erhalten. Jetzt können auch die Schüler mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung mit den neuen Medien arbeiten.

Vor der Neuanschaffung durch den Kreis Olpe wurde mit zwei fahrbaren Tafeln mehrere Jahre getestet, in welchem Umfang digitale Inhalte sinnvoll eingesetzt werden können.

Dabei kommen neben den Standardanwendungen Internet, Videos und Office-Programmen spezielle Software-Programme für den Förderbereich zum Einsatz. Auch die Inhalte der mobilen Geräte wie iPads und Tablets können so für die ganze Klasse eingesetzt und präsentiert werden. Neue Motivationsmöglichkeiten„Die interaktive Arbeit ergibt neue Aufmerksamkeits- und Motivationsmöglichkeiten für einzelne Schüler oder ganze Lerngruppen. Das Speichern von Arbeitsergebnissen und Neupräsentation oder Weiterarbeit zu einem späteren Zeitpunkt sind weitere sinnvolle Einsatzmöglichkeiten“, teilt die Förderschule mit.
(LP)

Bildergalerie: Digitale Tafeln an der St. Laurentius-Schule