Nachrichten Dies und das
Attendorn, Attendorn, 30. Juli 2016

Joe Curtis tritt beim 1. "Kultursommer“ auf

Die Stimme Afrikas

Am Mittwoch, 3. August, singt Joe Curtis Gospel-Klassikern auf dem Mehrgenerationenplatz.
Am Mittwoch, 3. August, singt Joe Curtis Gospel-Klassikern auf dem Mehrgenerationenplatz.
Nach HipHop und funkig-psychedelischem Rock geht es mit Gospel weiter: Joe Curtis spielt das dritte Konzert des 1. „Attendorner Kultursommers”. Er tritt am Mittwoch, 3. August, mit seiner Band ab 20 Uhr auf dem Mehrgenerationenplatz an der Finnentroper Straße auf. Der Eintritt ist frei.

Der vom legendären ehemaligen Präsidenten Nelson Mandela als charismatisch gewürdigte Joe Curtis gitl als die große Stimme Südafrikas. Nun ist er mit seinem Programm „The Spirit of Gospel“ wieder auf Gastspielreise in Deutschland und macht im Rahmen des „Kultursommers“ auch in der Hansestadt Halt. Nach einer Ausbildung in Operngesang und diversen Opernauftritten tourte Curtis, der von den Kritiken seit Jahrzehnten als „Caruso Südafrikas“ gefeiert wird, bereits unter anderem mit der Künstlerin Miriam Makeba durch ganz Europa und Asien. „Unverkennbares musikalisches Gespür und Können" Das Konzert am Mittwoch verspricht einen mitreißenden und stimmungsvollen Abend mit allen berühmten Gospel-Klassikern wie „O Happy Day“, „Amen“, „When the Saints“ und vielen mehr. In der Pressemitteilung seines Managements heißt es: „Joe Curtis hat den Gospel im Blut und besticht durch sein unverkennbares musikalisches Gespür und Können, seine einzigartige und voluminöse Stimme sowie sein Soul-Temperament, mit dem er das Publikum in seinen Bann zieht, ob nun melancholisch oder voller Lebensfreude und Inbrunst.“

Begleitet wird Joe Curtis an diesem Abend von den beiden Musikern der „Spider Murphy Gang“ Klaus Reichardt am Flügel und Otto Staniloi am Saxophon. (LP)

Bildergalerie: Die Stimme Afrikas