Nachrichten Dies und das
Attendorn, Attendorn, 19. August 2015

Hansestadt weist auf veränderte Verkehrsführung während des Stadtfests hin

Die Innenstadt ist ab Freitagmittag dicht

Die Stadt Attendorn weist auf Verkehrsänderungen hin, zu denen die „HanseNacht“ und das Stadtfest Anfang September führen.
Die Stadt Attendorn weist auf Verkehrsänderungen hin, zu denen die „HanseNacht“ und das Stadtfest Anfang September führen.
Foto: Sven Prillwitz
Die „HanseNacht“ und das Stadtfest machen mehrere Änderungen der Verkehrsführung in der Attendorner Innenstadt nötig. Per Pressemitteilung weist die Hansestadt jetzt auf die Maßnahmen hin, die vom 2. bis 7. September ergriffen werden.

Die städtischen Feierlichkeiten beginnen am Freitag, 4. September, mit der „HanseNacht“, in der Geschäfte bis 22 Uhr geöffnet haben. Am Samstag und Sonntag schließt sich unter dem Motto „Piraten belagern Attendorn“ das große Stadtfest an. Während dieser drei Tage finden in der Innenstadt diverse Aktionen statt.

Bereits am Mittwochabend, 2. September, werden der Neumarkt, die Parkstreifen an der Kölner Straße (Hausnummern 25 bis 35) sowie der Klosterplatz und der Rathausvorplatz für Aufbauarbeiten der Kirmesmeile gesperrt. Ab Donnerstagmorgen, 3. September, 7 Uhr, ist die Durchfahrt Kölner Straße (ab Kreisel Kölner Tor) bis Einmündung Breite Straße/Am Seewerngraben aufgrund der Aufbauarbeiten ebenfalls nicht mehr möglich.

Am Freitagmorgen, 4. Septemer, 10 Uhr, werden die Niederste und die Ennester Straße für den Durchgangsverkehr gesperrt. Lediglich der Linienbusverkehr hat nach Angaben der Stadt noch Durchfahrtsrecht. Die Innenstadt (Kölner Straße, Wasserstraße und Niederste Straße sowie Nebenstraßen) ist ab Freitagmittag auch für den Lieferverkehr komplett gesperrt.

Alle Sperrungen werden am Montag nach dem Stadtfest (7. September) im Laufe des Tages wieder aufgehoben. Die Anwohner der betroffenen Straßen werden schriftlich informiert. (LP)

Bildergalerie: Die Innenstadt ist ab Freitagmittag dicht