Nachrichten Dies und das
Attendorn, Attendorn, 21. März 2016

Die Feierlichkeiten zu Ostern

Auch in diesem Jahr werden in der Hansestadt Semmeln gesegnet.
Auch in diesem Jahr werden in der Hansestadt Semmeln gesegnet.
Foto: Barbara Sander-Graetz
Das Osterbrauchtum in Attendorn ist über die Stadtgrenzen hinaus bekannt und wird auch in diesem Jahr umfassend gefeiert. Einen der absoluten Höhepunkte stellt wie gewohnt das Semmelsegnen vor dem Sauerländer Dom dar, das am Samstag, 26. März, um 14 Uhr beginnt. Eine Übersicht über das Programm mit den kirchlichen und weltlichen Bräuchen:

An den fünf Samstagen vor Ostern:
•13 Uhr: Treffen in den Poten zum Holzstellen

Karfreitag:
•11 Uhr: Aussuchen der Osterkreuze im Stadtwald
Karsamstag:
•14 Uhr: Semmelsegnen an der Nordseite des Sauerländer Domes
•15 Uhr: Schlagen der Osterkreuze im Stadtwald
•ca. 17.30 Uhr: Vermessen der Kreuze mit Ansprache am Alter Markt
•21 Uhr: Feier der Osternacht – St. Johannes Baptist Attendorn

Ostersonntag:
•10.30 Uhr: Osterhochamt im Sauerländer Dom
•13 Uhr: Aufrichten der Kreuze
•21 Uhr: Abbrennen der Osterfeuer auf den „4 Köppe“ in Attendorn
•21.20 Uhr: Prozessionen mit „Lüchten“ aus den Poten zur Osterabendandacht in die Pfarrkirche
•Anschließend Singen des MGV Cäcilia 1879 Attendorn am Pfarrhaus
(LP)

Bildergalerie: Die Feierlichkeiten zu Ostern