Nachrichten Dies und das
Attendorn, 16. Februar 2017

Spendenaktion zur Wiedereröffnung

Bürgermeister Pospischil kassiert bei Lidl für den guten Zweck

Tauschte das Büro des Bürgermeisters am Donnerstagvormittag gegen einen Platz an der Registrierkasse: Attendorns Stadtoberhaupt Christian Pospischil, der von Lidl-Flilialleiterin Marina Speer unterstützt wurde.
Tauschte das Büro des Bürgermeisters am Donnerstagvormittag gegen einen Platz an der Registrierkasse: Attendorns Stadtoberhaupt Christian Pospischil, der von Lidl-Flilialleiterin Marina Speer unterstützt wurde.
Foto: Barbara Sander-Graetz
Attendorn. Ware scannen, Rückgeld herausgeben und natürlich die immer wieder gestellte Frage der Kunden beantworten, was denn der Bürgermeister an der Kasse des Lidl-Marktes macht: Christian Pospischil war am Donnerstagvormittag, 16. Februar, an der Kasse ganz schön gefordert. Mit einer Spendenaktion eröffnete der Discounter am Donnerstag nach vier Wochen Umbauzeit seine Filiale in Attendorn wieder.
Nach einem Rundgang mit Filialleiterin Marina Speer durch den frisch renovierten, 1000 Quadratmeter großen Markt wurde es ernst für den Bürgermeister an Kasse 2. Die gesamten Einnahmen, die während der Aktion in die Kasse wanderten, spendet Lidl an das neue Begegnungs- und Sozialzentrum „lebensfroh. Kirche im Laden“ in Schwalbenohl.

„Im Dezember sind die Verantwortlichen auf mich zugekommen und haben gefragt, ob ich mich an der Aktion beteilige“, erklärte Pospischil seinen Auftritt als Kassierer. „Ich habe natürlich gerne zugesagt, und da das neue   Begegnungs- und Sozialzentrum eröffnet wurde, war klar, dass die Einnahmen der Aktion dorthin gehen sollen.“ 500 Euro für „lebensfroh. Kirche im Laden“ In diesem Begegnungs- und Sozialzentrum ist auch die Attendorner Tafel zu Hause, die von Lidl ebenfalls unterstützt wird. Allein durch die Spendenmöglichkeit bei der Flaschenrückgabe sind nach Angaben des Discounters seit 2008 im gesamten Bundesgebiet 12 Millionen Euro für die Tafeln zusammen gekommen. Das Geld wird jeweils vor Ort eingesetzt.

Dazu kommt das Geld aus der Aktion: „Bürgermeister kassiert ab“. Ware im Wert von rund 300 Euro zog Christian Pospischil über den Scanner. Diesen Betrag rundete die Filiale auf 500 Euro auf. Neben einem Bürgermeister im neuen Tätigkeitsfeld gab es zur Eröffnung auch  eine Kaffee- und Backwaren-Verkostung. Die Kindergärten Martin Luther und St. Josefs statteten der Filiale ebenfalls einen Besuch zur Eröffnung ab. Die Kinder können sich außerdem am Samstag beim Kinderschminken im Lidl in wilde Piraten und zauberhafte Prinzessinnen verwandeln lassen.
Die Modernisierung
Zu den Modernisierungsmaßnahmen in Attendorn gehören ein neues Backregal, ein neuer Fliesenfußboden, ein modernes LED-Beleuchtungskonzept, eine neue Decke sowie der Anstrich der Wände. Auch im Außenbereich der Filiale sorgt die Verkleidung der Fassade mit Alucobond für mehr Attraktivität.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Bürgermeister Pospischil kassiert bei Lidl für den guten Zweck